Spohle /Wiefelstede Maria und Josef gehen in der Kirchengemeinde Wiefelstede wieder im Koffer auf Reisen: Pastorin Gesa Schaer-Pinne brachte sie am Freitagvormittag in den Kindergarten „Spatzennest" Spohle. Dort blieben sie über Nacht, bevor sie an andere Menschen weitergegeben werden. Bis Heiligabend sind sie nun unterwegs, um den Menschen ein wenig Besinnlichkeit in die Vorweihnachtszeit zu bringen. „Vielleicht denken die Gastgeber ja ein wenig darüber nach, warum wir Weihnachten eigentlich feiern“, wies die Pastorin am Freitag auf den Sinn der mittlerweiten vierten Kofferreise hin.

Die Figuren Maria und Josef wurden von der Wiefelsteder Künstlerin Barbara Jaros geschaffen – und Maria trägt sogar ein Baby unter ihrem Herzen. Die Figuren bleiben jeweils nur für eine Nacht und werden dann weitergereicht – wohin, das entscheiden jeweils die vorherigen Gastgeber. Die müssen natürlich vorher gefragt werden, ob sie den Koffer auch für eine Nacht beherbergen wollen. Ein Tagebuch im Koffer bietet Gelegenheit, die eigenen Erlebnisse mit Maria und Josef einzutragen oder auch Fotos von den Gästen im eigenen Haus einbringen zu können. Besonders in Erinnerung geblieben ist Gesa Schaer-Pinne die Idee eine Gastgeberin vor drei Jahren, Maria und Josef am 23. Dezember zur Hebamme Linda Wemken zu bringen, damit das Jesuskind an Heiligabend gut auf die Welt kommen konnte.

Am Freitag waren erst einmal die Kinder im „Spatzennest“ an der Reihe, Gastgeber für die Figuren zu sein. Und natürlich waren sie ganz begeistert von der Ankunft des Koffers und der Geschichte, die die Pastorin dazu erzählte.

„In den vergangenen Jahren entstanden wirklich rührende Fotos“, berichtet die Wiefelstederin. Und sie ist bereits gespannt, wer letztlich den Koffer am Morgen des 24. Dezember in ihr Pfarrhaus bringen wird. Denn bereits nachmittags bei den Festgottesdiensten soll das Jesuskind zusammen mit seinen Eltern auf dem Altar der St. Johannes-Kirche zu finden sein. „Am 2. Weihnachtstag, 26. Dezember, wird zudem um 10 Uhr ein Gottesdienst stattfinden, in dem ich die Erlebnisse von Maria und Josef aus dem Tagebuch vorlesen und auch Fotos der Reise zeigen werde“, blickt Gesa Schaer-Pinne schon mal aufs Fest voraus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.