Wiefelstede Der Kartenvorverkauf für den Konzertabend des Männergesangvereins „Liedertafel 1880“ am 24. März ab 19.30 Uhr in Rabes Gasthof Wiefelstede beginnt. Karten sind ab kommenden Sonnabend, 21. Januar, in Wiefelstede bei Lotto-Toto Brumund, in Kossendeys Gesundheitshaus und im Gasthof Rabe erhältlich.

Die Männer der „Liedertafel“ werden beim Konzert neben einigen humorvollen Stücken sowie bekannten Musicalmelodien auch mit Liedern wie „Conquest of Paradise“ aufwarten. Ferner werden sie quasi als Fortsetzung zum „Konzert unter Freunden“ gemeinsam mit den Frauen des Gospelchores „Soul Inside“ auftreten. Die Moderation wird erstmals Pfarrer Dr. Tim Unger übernehmen: Er singt bei der „Liedertafel“ mit.

Dirigent Istvan Benkoczy wird auch als Solist am Klavier zusammen mit der Sängerin Beate Stanko – sie ist Dozentin für Gesang und Stimmbildung an den Universitäten Oldenburg und Vechta – einige Lieder aus den Musicals „Miss Saigon“ und „Phantom der Oper“ zum Besten geben.

Ebenfalls als Solist ist Gitarrenlehrer Manuel Bunger aus Mollberg dabei. Er wird im ersten Teil des Konzertes mit spanischer Musik sowie mit Liedern von Sting und Leonhard Cohen zu hören sein. Im zweiten Teil wird er gemeinsam mit Beate Stanko spanische Folklore präsentieren.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.