WIEFELSTEDE Mit Ratsherr Hartmut Bruns aus Gristede und der Vorsitzenden Rebecca von Nethen aus Wiefelstede an der Spitze will die Wiefelsteder FDP am 11. September in die Kommunalwahl ziehen. Dies und ihre endgültige Kandidatenliste beschlossen die Liberalen auf ihrer Mitgliederversammlung.

Für die Wahl zum Gemeinderat treten Gerold Jelschen aus Heidkamp, Jennifer Peters aus Wiefelstede, Karl-Heinz Würdemann aus Mollberg, Manfred Kruse aus Herrenhausen und Andreas Ostendorf aus Borbeck an. Als Kandidaten für den Kreistag stellen sich Hartmut Bruns, Andreas Ostendorf, Rebecca von Nethen, Jennifer Peters, Gerold Jelschen und Karl-Heinz Würdemann zur Wahl. Für den Kreistag gibt es eine gemeinsame Liste mit den Liberalen aus der Gemeinde Rastede, die bereits im Juni beschlossen wurde.

„Wir freuen uns, dass wir für diese Wahl wieder eine gute Mischung aus erfahrenen und neuen Kandidaten aus allen Teilen der Gemeinde aufbieten können“, sagt von Nethen.

Das Programm für die Wahl hat der Ortsverband inzwischen ebenfalls verabschiedet. Neben einer „soliden Haushaltspolitik ohne Neuverschuldung“ solle der Bereich Schule ein Schwerpunkt sein. „Wir müssen jetzt die neue Oberschule bestmöglich unterstützen“, so die Ortsvorsitzende. Die Liberalen würden sich außerdem für eine verstärkte Sanierung der Straßen und Radwege einsetzen wollen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.