DRINGENBURG 25 bis 30 Stunden proben die Dringenburger für das Stück. Premiere ist am Freitag, 9. März, ab 20 Uhr in der Dringenburger Schule.

Von Claus Stölting DRINGENBURG - Fleißig proben die Mitglieder der Theatergruppe des Heimatvereins Dringenburg zurzeit wieder für ein neues Stück in der Dringenburger Schule. Unter der Leitung von Speelbaas Annelore Gerdes wird der plattdeutsche Dreiakter „Oh, wat nette Lü“ einstudiert, der am Freitag, 9. März, Premiere hat. 25 bis 30 Abende kommen die Mitglieder dabei zusammen, um Text und Handlung zu verinnerlichen, erzählt Annelore Gerdes. Aber: „Zuerst muss der Text sitzen“. Noch sieht es bei den Proben auf der Bühne der Schule etwas kahl aus. Und Friedrich Schwengels, Hilke Janßen, Meik Niemeyer, Detlef Gerdes, Olaf Hinrichs, Manuela Hillmer und Helga Bruns üben noch in „Zivil“. Das Lustspiel handelt von zwei Familien, deren Frauen sich nicht ganz grün sind. Ohne dass die andere etwas davon weiß, haben sich Frau Senf und Frau Weers für den Wettbewerb „Familie des Monats“ bei einer Zeitschrift angemeldet. Dabei wird eine typisch deutsche Familie gesucht. Der erste Preis ist mit

25 000 Euro dotiert. Frau Weers hat nicht einmal ihrer Familie von dem Wettbewerb erzählt. Als die Testerin von der Zeitschrift geheim in der Rolle einer Freundin von Frau Weers in die Familie kommt, stellt sich bald heraus, dass sie auch nur eine Vertretung für eine andere Kollegin ist – und dem Alkohol zuspricht. Und es zeigt sich, dass Familie Weers so gar nicht das verkörpert, was für den Wettbewerb verlangt wird . . . Topustersche ist Edith Thormählen, für die Maske zeichnet Karin Schweers verantwortlich.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.