Wiefelstede Zum Abschluss der dreiteiligen Veranstaltungsreihe „Alter Glaube, Neue Heimat? – Religion unter den Flüchtlingen in Wiefelstede“ wird beim Interreligiösen Gesprächsabend am Dienstag, 10. Januar, um 19.30 Uhr im Rudolf-Bultmann-Haus in Wiefelstede, Kirchstraße 8, die Frage nach Toleranz und Integration im Mittelpunkt stehen. Vertreter von Yezidentum, Islam und Christentum diskutieren darüber, wie ein gutes Miteinander gelingen kann und welche Rolle Religion dabei spielt.

Teilnehmer des Abends sind Yakup Castur, Dialogbeauftragter der Haci-Bayram-Moschee Oldenburg, Michael Munzel, Islam-Beauftragter der Oldenburgischen Kirche, und Ilyas Yanc, Bildungsreferent des Yezidischen Forums Oldenburg. Jan-Christian Buchwitz, Vikar der Kirchengemeinde Wiefelstede, der die Veranstaltung auch moderieren wird, lädt alle Interessierten dazu ein.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.