Westerstede Ein Pluspunkt der Ammerland-Klinik ist ihre vergleichsweise weit fortgeschrittene Digitalisierung, heißt es in einer Pressemitteilung der Klinik. Um dessen Weiterentwicklung sicherzustellen und neue notwendige Strukturen zu schaffen, wurde das Führungsteam nun um zwei neu geschaffene Positionen erweitert.

Kaufmännische Direktorin und Leiter Medizinmanagement

Martina Heyen hat das Amt der Kaufmännischen Direktorin übernommen. Seit 1990 war Heyen in einem Oldenburger Krankenhaus tätig, wo sie zuletzt als Leitung des Zentralbereichs des Vorstands die Stabstellen Datenschutz, Controlling, Finanz- und Rechnungswesen sowie Öffentlichkeitsarbeit bündelte. Als Kaufmännische Direktorin wird sie, gemeinsam mit den Abteilungsleitern, die Strukturen der Zentralen Dienste zukunftsfähig aufstellen und weiterentwickeln.

Komplettiert wird die Klinikleitung durch Dr. Christian Barthel, der das Amt des Leiters Medizinmanagement angetreten hat. Barthel war zuvor 22 Jahre bei der Bundeswehr – davon 13 Jahre im Bundeswehrkrankenhaus Westerstede. Hier leitete er als Oberfeldarzt und Abteilungsleiter den Bereich des Controllings und Qualitätsmanagements. Als Leiter des Medizinmanagements verantwortet er künftig die Bereiche Medizin-Controlling, Organisationsentwicklung sowie das Qualitäts- und Prozessmanagement."

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Strategischer Schritt

„In dieser herausfordernden Zeit ist es sehr wertvoll, mit Frau Heyen eine erfahrene und gut vernetzte Klinikmanagerin sowie mit Dr. Barthel einen Kenner der Klinik und unserer Region gewonnen zu haben. In Hinblick auf die positive Entwicklung und die stetig wachsende Größe der Klinik war es ein wichtiger strategischer Schritt, diese beiden Positionen zu schaffen.“, sagt Axel Weber, Hauptgeschäftsführer der Ammerland-Klinik. „Mit ihrer Qualifikation und Erfahrung werden sie eine große Bereicherung für die Ammerland-Klinik sein, so dass wir für die zukünftigen Herausforderungen sehr gut aufgestellt sind.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.