HAMMELWARDEN Die Kinderkrippe „Zwergnase“ hat mit einem Tag der offenen Tür ihren neuen Anbau eingeweiht. Bereits Ende August konnte der Bau termingerecht und unter den veranschlagten Kosten fertiggestellt werden.

Mit einem bunten Programm bedankten sich die „Zwergnasen“ nun bei allen Helfern: Dosen werfen, jonglieren, Glücksrad drehen und Schminken wurden in einem regenfesten Zelt angeboten. Clown Pogo hüllte die kleinen Gäste in riesige Seifenblasen.

Dass der Traum von der Vergrößerung der Kinderkrippe nicht zerplatz ist, das ist vor allem den Eltern zu verdanken. Hermann Mohrschladt (SPD) bedankte sich für ihr Verständnis, wenn es mal etwas länger dauerte als angedacht, und vor allem auch für ihr Engagement.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Kinderkrippe „Zwergnase“ existiert seit November 2003. Angefangen hatte sie mit fünf Plätzen. Dank des Elternvereins konnte das Angebot im Jahr 2006 auf zehn Plätze erweitert werden. Der neue Anbau war notwendig geworden, um nun fünf weitere Kinder betreuen zu können und der Nachfrage nach Krippenplätze somit gerecht zu werden.

Im Anbau, der von Sandra Ebert und dem Architekturbüro Gerd Logemann entworfen worden ist, wurden eine großzügige Essecke eingerichtet und gemütliche Schaukeln aufgehängt. Auch das Büro der Krippe hat hier einen Platz gefunden. Die familiäre Gestaltung des neuen Raumes gefällt Kindern und Eltern.

Die 15 Kleinkinder können in der Zeit von 7.30 bis 17 Uhr die Krippe besuchen. Unter der Leitung von Meike Browatzki kümmern sich vier Mitarbeiter und zwei Vertretungskräfte um die Kinder im Alter von einem halben Jahr bis drei Jahren.

Manche von ihnen werden halbtags, andere ganztags betreuet – so wie es die berufliche Situation der Eltern erfordert. Um dieses Angebot in Anspruch nehmen zu können, müssen Familien dem Elternverein beitreten und darauf hoffen, dass gerade ein Krippenplatz frei wird.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.