Brake Wohin mit nicht mehr genutzten elektronischen Geräten? Dr. Ralf Brüning aus Brake hat für Notebooks eine Wiederverwendungsmöglichkeit geschaffen: das EU-geförderte Projekt RUN (ReUse Notebook). Die GIB Entsorgung Wesermarsch unterstützt das Projekt seit drei Wochen. So können an den Recyclinghöfen die alten mobilen Geräte abgegeben werden. GIB-Geschäftsführer Rainer Penning überreichte am Donnerstag die ersten abgegebenen Notebooks an Projektleiter Brüning.

Was für Geräte können abgegeben werden?

Sowohl Notebooks als auch Laptops, Netbooks und Tablets können abgegeben werden. Dabei ist es egal, wie alt, groß, schwer oder dick diese Geräte sind. Sie sollten jedoch unzerstört und möglichst vollständig sein. Auch Zubehör wie Kabel, Netzteile oder CDs mit Progammen können mit abgegeben werden.

Wo können die Geräte abgeben werden?

Auf allen Recyclinghöfen der GIB in der Wesermarsch – diese sind in Nordenham, Rodenkirchen, Brake, Berne und Lemwerder – könnten die Notebooks nun abgegeben werden, erklärte Penning. Außerdem nehme der Computerverein und der SV Brake Geräte an und auf der Website vom RUN-Projekt könne ein Paketschein ausgedruckt werden, ergänzte Brüning.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Was passiert mit den abgegebenen Geräten?

Die abgegebenen Geräte würden über ein soziales Arbeitsprojekt in Görlitz (SAPOS gGmbH) wieder aufbereitet, erklärt Brüning. Dazu zähle neben der Säuberung der Geräte auch die Wiederherstellung der Funktionsfähigkeit mit neuem Arbeitsspeicher und neuer Festplatte. Persönliche Daten auf den alten Geräten würden fachmännisch überschrieben werden, betont Brüning.

Am Ende entstehe ein technisch einwandfreies Gerät, auf dem alle fähigen Office-Anwendung laufen würden, so der Projektleiter. Die wieder aufbereiteten Notebooks würden dann über die Website des Projektes verkauft werden.


     www.reuse-notebook.com 
Renke Hemken-Wulf Friesoythe / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.