Lemwerder Die Fortschritte in der Medizin sind beachtlich, aber sie können kaum Schritt halten mit der zunehmenden Erkrankung von Kindern an Krebs. „Es ist leider nichts Ungewöhnliches mehr, dass oft schon ganz kleine Kinder davon betroffen sind“, erzählt Christel Krapp-Heckers. Damit nicht genug: „Es kommen immer neue Krebserkrankungen hinzu“, weiß die Lemwerderanerin.

Christel Krapp-Heckers hat, aufgewühlt von einem Bericht, vor inzwischen 27 Jahren angefangen, die Professor-Hess-Kinderklinik in Bremen zu unterstützen – in Zusammenarbeit mit dem Bremer Elternverein für Leukämie- und tumorkranke Kinder. Gemeinsam mit Ingeburg Kwiske und Hannelore Ebeling sowie weiteren engagierten Bürgern aus Lemwerder sorgt Christel Krapp-Heckers mit Benefizveranstaltungen und Spendensammelaktionen dafür, dass in Absprache mit dem Elternverein dringend notwendiges medizinisches Gerät für die Klinik, in der 16 Kinder aufgenommen werden können, angeschafft wird.

Mal wurden 30 000 Euro für die Anschaffung eines Ultraschallgerätes locker gemacht, das durch auswechselbare Untersuchungsköpfe individuell einsetzbar ist; für 20 000 Euro wurden aber auch Zusatzgeräte für ein Mikroskop gekauft, damit mehrere Ärzte gleichzeitig Proben untersuchen können. Rund 280 000 Euro sind durch diverse Aktionen und Spenden in den vergangenen Jahren zusammengekommen. Ziel der Kinderkrebshilfe Lemwerder ist es nun, dass im 30. Jahr der Unterstützung die 300 000-Euro-Marke geknackt wird.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ihren Teil dazu trägt seit 16 Jahren auch Hannelore Ebeling bei, die zweimal pro Jahr eine Modenschau veranstaltet und anstelle von Eintritt um Spenden für die Kinderkrebshilfe bittet. 463,87 Euro kamen bei der jüngsten Präsentation in der jeweils am Eingang stehenden „Sozialsau“ zusammen. Fortsetzung folgt.

Torsten Wewer Kanalmanagement / Redakteur
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.