Nordenham Bei den Ortswehren ist es Tradition, auf der Jahreshauptversammlung die anstehenden Beförderungen zu verkünden. Zum Feuerwehrmann wurden diesmal in der Feuerwache Patricia Wenzel, Julian Rouven Eilers, Julian Habers, Steffen Sangkuhl und Bente Peters ernannt, zum Oberfeuerwehrmann Jannik Lukes, zu Hauptfeuerwehrmännern Noel Heine, Christian Peteja und Simon Wittkowsky, zum Ersten Hauptfeuerwehrmann Martin Kröger, zum Löschmeister Tobias Bühring, zum Oberlöschmeister Stefan Stahl und zum Brandmeister Rolf Kutschenreuter.

Der Bericht des Ortsbrandmeisters der Nordenhamer Ortswehr, Christian Stahl, war mehr als nur ein Jahresrückblick. Ein wenig erinnerte er an ein Nordenhamer Tagebuch: Der junge Mann, der auf einen Güterwagon geklettert war und einen Stromschlag bekam, das Mädchen, das am Union-Pier ins Wasser stürzte, der Blitzeinschlag in ein Haus an der Pestalozzistraße, der fast den gesamten Dachstuhl abdeckte, oder der Skipper, der ins Wasser fiel und so im Schlick feststeckte, dass er sich aus eigener Kraft nicht mehr retten konnte.

24 000 Dienststunden

Keine alltäglichen Erlebnisse, in ihrer Summe aber doch Alltag der Nordenhamer Ortswehr, in der 49 Männer und fünf Frauen aktiv und ehrenamtlich Dienst tun. 20 Mitglieder hat die Jugendfeuerwehr sowie 23 in der Kinderfeuerwehr und 9 Mitglieder in der Ehrenabteilung.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Laut Statistik leisteten sie zusammen 24 000 Dienststunden. Nordenham sei im Jahr 2014 von schweren Unwettern verschont geblieben, berichtete Christian Stahl. Deshalb sanken die Einsatzzahlen gegenüber dem Vorjahr von 191 auf 136, davon 66 Hilfeleistungen und 70 Brandeinsätze.

Positiv registrierten die Kameraden, dass die Vermieter und Eigentümer von Wohngebäuden die Rauchmeldepflicht umsetzen. Nach diversen Auslösungen, konnte ein Entstehungsbrand meist schnell lokalisiert und größere Schäden verhindert werden. „Oftmals lag dabei die Ursache in vergessenen Herdplatten“, sagte der Ortsbrandmeister.

Bei Zimmer- und Wohnungsbränden musste die Wehrkeine bewusstlosen Personen bergen. Allerdings kam in der Viktoriastraße ein Hund ums Leben, zwei andere konnten, in der Innenstadt, vor dem Erstickungstod gerettet werden. Pferde standen im Siel, Rinder im Graben und Personen steckten im Fahrstuhl fest – Feuerwehralltag.

Stadtbrandmeister Ralf Hoyer dankte Christian Stahl und seinem Team für ihren aufopfernden und kompetenten Einsatz und zog kurz Bilanz: Mit 209 Meldeempfängern „zu auf den Schlag 52 000 Euro“ sind alle Nordenhamer Feuerwehren mit Digitalfunk ausgerüstet worden, Funklöcher bei Premium Aerotec und südlich des Mittelweges wurden gestopft, die Esenshammer Ortswehr erhielt ein neues Fahrzeug, die Blexer ziehen in diesem Jahr nach.

Neue Drehleiter

Die Gefahrengruppe erhielt ein 20 Quadratmeter großes aufblasbares Zelt, und demnächst sollen alle Nordenhamer Feuerwehrgerätehäuser mit Telefon und Internet ausgerüstet werden. „Ein Stein fiel mir vom Herzen,“ sagte Ralf Hoyer, „als ich erfuhr, dass der Stadtrat für dieses Jahr nun doch 700 000 Euro für eine neue Drehleiter bereitstellen konnte.“

Nordenhams stellvertretender Bürgermeister Ulf Riegel, Vize-Verwaltungschef Carsten Seyfarth, Feuerwehrausschussvorsitzender Olaf Rodenburger sowie Amtsleiter Rudi Müller bestätigten dies. Auch sie lobten die Aktiven.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.