Wesermarsch Der Landkreis Wesermarsch hat unlängst einen Ausblick auf die geplanten Maßnahmen im Bereich Rettungsdienst gegeben. Basierend auf den Ergebnissen der Bedarfsplanung aus dem Jahr 2016, hat er fünf Maßnahmen in der Planung beziehungsweise schon umgesetzt. Dies sind die Betriebszeitenverlängerung des Notarzteinsatzfahrzeuges in der Gemeinde Berne, der Umzug des Notarztwachenstandortes von Ellwürden zur Helios-Klinik Wesermarsch sowie der Bau einer neuen Rettungswache in Elsfleth. Zwei Maßnahmen stehen folglich noch aus, sollen aber 2019 umgesetzt werden, so Martin Bolte, Pressesprecher des Landkreises Wesermarsch.

Bei beiden ausstehenden Maßnahmen handelt es sich um so genannte Wachenverschiebungen. So soll die Rettungswache Strückhausen nach Schwei und die Rettungswache Stollhamm nach Mitteldeich verlegt werden. „Insgesamt 1,4 Millionen Euro sind hierfür im Wirtschaftsplan 2019 angegeben“, nennt Matthias Wenholt, zuständiger Dezernatsleiter des Landkreises Wesermarsch, das Bauinvestitionsvolumen. Als erstes soll die Rettungswache in Schwei gebaut werden: „Die Grundstücksverhandlungen mit der Gemeinde Stadland stehen unmittelbar vor dem Abschluss“, informiert Wenholt über den Stand der Dinge. Wichtig bezüglich des neuen Standortes sei dabei vor allem die zentrale Lage, die unbedingt auch eine Anbindung an die zukünftige A 20 beinhalten müsse.

Als letzte der fünf Maßnahmen folgt dann die Rettungswache im Bereich Mitteldeich. Mitteldeich sei aufgrund seiner Lage der perfekte Standort, kommt Wenholt zum selben Schluss wie die Bedarfsplanung 2016. Denn: „Von Mitteldeich aus können wir alle Bereiche der Gemeinde Butjadingen perfekt abdecken und sind nicht nur schnellstmöglich am Einsatzort, sondern ebenso schnell auch im Krankenhaus“, so Wenholt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.