Stadland Die im März 2014 aufgelöste Werbegemeinschaft Stadland hat ihr letztes Geld für soziale Zwecke gespendet. Es handelt sich um insgesamt 1000 Euro.

Die letzte Vorsitzende Hilke Strodthoff-Schneider und ihre Stellvertreterin Manuela Manzke kamen ins Büro des Kriseninterventionsteams (Kit) Wesermarsch in Brake und überreichten 500 Euro an diese Einrichtung. Katja Kohnert vom Familien- und Kinderservicebüro Stadland freute sich über neue Kleinigkeiten für das Baby-Begrüßungspaket der Gemeinde, deren Wert ebenfalls 500€ Euro beträgt.

Das Kit wird die Geldspende für die Ausbildung von Kriseninterventionshelfern nutzen. „Die Arbeit des Kriseninterventionsteams ist wichtig, deswegen haben wir uns für die Organisation von Thomas Wulf entschieden“, sagte Hilke Strodthoff-Schneider.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Katja Kohnert konnte bei der offiziellen Übergabe schon eine ganze Tüte an Utensilien für das Begrüßungspaket mitbringen: Kapuzenhandtücher, Babysocken, Erstlesebücher, Rasseln und andere Kleinigkeiten können dank der beiden Vorsitzenden der aufgelösten Werbegemeinschaft auf die Begrüßungspakete verteilt werden, die die Eltern jedes Neugeborenen bekommen.

->  Hilke Strodthoff-Schneider und Manuela Manzke waren zusammen mit Gerfried Hülsmann auch Veranstalter des ersten Weihnachtsambientes am Sonntag in der Markt- und der Hengsthalle Rodenkirchen. Im Gespräch mit der NWZ  zeigte sich Hilke Strodthoff-Schneider mehr als zufrieden mit der Resonanz.

An einem Tag seien mehr Besucher gekommen als bei den früheren Weihnachtsmärkten der Werbegemeinschaft Stadland an zwei Tagen. Deshalb will sie zusammen mit Manuela Manzke und Gerfried Hülsmann im nächsten Jahr wieder ein Weihnachtsambiente veranstalten, wenn die Markthalle zum ersten Advent nicht wegen Renovierung geschlossen ist.

Fest beschlossen hat das Trio auch schon einen weiteren Markt nach ähnlichem Muster: das Frühlingserwachen am Sonntag, 17. April. Es soll ebenfalls in den Markthallen stattfinden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.