Waddens Lange hatte es sich hingezogen, nun steht fest, dass die Gemeinde Butjadingen von der Wohnungsbaugesellschaft Wesermarsch die ausgebaute Straße An der Schmiede in Waddens übernimmt. Der Beschluss ist im Gemeinderat gefallen.

Die Wohnungsbaugesellschaft hatte das Neubaugebiet in Waddens erschlossen. Alle Grundstücke sind inzwischen längst verkauft, und der Endausbau der Straße ist abgeschlossen. Nur kurze Zeit nach der Fertigstellung hatten die Anwohner jedoch bemängelt, dass die Fahrbahn ungewöhnlich wellig sei.

Da alle Arbeiten routinemäßig erledigt worden waren, hatte sich auch die ausführende Baufirma Tiesler diesen Zustand nicht erklären können. Sowohl die Anwohner als auch die Gemeinde wollten jedoch ausschließen, dass durch die Wellen im Straßenbelag letztlich Schäden entstehen, deren Beseitig kostspielig hätte werden können.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Um sicher zu gehen, wurden ein Labor und ein Gutachter herangezogen. Das Labor stellte fest, dass das verwendete Bettungsmaterial zu hart sei. Der Gutachter schließlich sollte klären, ob die Straße durch die wellige Fahrbahn schneller beschädigt werden kann als gewöhnlich. Das Ergebnis: Die Straße entspricht laut Gutachter dem Stand der Technik. „Zusammenfassend kann festgestellt werden, dass keine Mängel in der Pflasterdecke vorhanden sind, die durch den Erschließungsträger beziehungsweise durch die Firma Tiesler nachgearbeitet werden müssen“, lautete das Fazit. Die Gemeinde könne die Straße übernehmen, urteilt der Gutachter.

Mittlerweile ist seit dem Ausbau fast ein Jahr ver gegangen, so dass der Gutachter den Zustand der Fahrbahn gut habe einschätzen können, sagt Bürgermeister Axel Linneweber. Da der Gutachter Entwarnung gegeben hat, liegt die Zuständigkeit für die Straße nun bei der neuen Eigentümerin: der Gemeinde Butjadingen.

Merle Ullrich Brake / Redaktion Brake
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.