NORDENHAM Warum wird die Erde auch blauer Planet genannt? Eine Antwort auf diese Frage gibt Rohan Henkel. Er ist der erste Referent des Jahres in der Vorlesungsreihe Kiwi (Kinder wissen mehr). Für das erste Halbjahr hat Astrid Ripkens, Mitarbeiterin bei Nordenham Marketing & Touristik, wieder ein interessantes Programm für Kinder von acht bis zwölf Jahren auf die Beine gestellt. In den vier geplanten Vorlesungen geht es um ganz unterschiedliche Themen, die von den Referenten auf kindgerechte Weise präsentiert werden.

Den Anfang macht am Mittwoch, 16. Februar, Rohan Henkel, der im Labor für maritime Technologie an der Hochschule Bremerhaven arbeitet. Er will die Kiwi-Studenten mitnehmen auf eine Reise in die Entstehungsgeschichte der Meere. Die Kinder erfahren, was Meereswissenschaftler alles erforschen, wenn sie mit ihren Schiffen unterwegs sind. Der Vortrag beginnt um 16 Uhr im Großen Hörsaal des Gymnasiums.

„Hm, schmeckt das“ lautet das Thema am Freitag, 11 März. Kirsten Buchecker vom Technologie-Transfer-Zentrum Bremerhaven erklärt den Kindern, wie Geschmack entsteht und wie die Sinne funktionieren. Wann empfinden wir ein Lebensmittel als lecker und wann mögen wir es nicht? Mit diesen Fragen beschäftigen sich die Sensorikforscher. Die Vorlesung beginnt um 15.30 Uhr im Großen Hörsaal des Gymnasiums.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im Atrium in Burhave ist am Donnerstag, 19. Mai, ein Carver zu Gast. Carver sind Menschen, die Sandskulpturen bauen. Uwe Schwettmann wird den Kindern erklären, wie solche Skulpturen entstehen, was den Sand zusammenhält und wie hoch Sandburgen gebaut werden können. Beginn ist um 16 Uhr.

Am Dienstag, 21. Juni, geht im ab 16 Uhr im Großen Hörsaal des Gymnasiums um „Kiebitz, Rotschenkel, Uferschnepfe und Co.“. Die Kinder erfahren, welche Vögel in der Nachbarschaft leben, wie sie aussehen und wie sich ihre Rufe anhören. Referenten sind Thomas Garden vom Fachdienst Umwelt beim Landkreis Wesermarsch und Nils Meyer, der das Museum Moorseer Mühle leitet. Die beiden Experten gehen auch darauf ein, warum die Vögel auf den Schutz der Menschen angewiesen sind.

  

Für strahlende Gesichter sorgte am Freitag die NMT-Mitarbeiterin Astrid Ripkens. Unter den Kindern, die im vergangenen Halbjahr an mindestens drei von vier Kiwi-Vorlesungen teilgenommen hatten, verloste sie fünf Einkaufsgutscheine im Wert von 20 Euro. Leonie Berends, Justin-Luca Husmann und Tristan Koch holten sie sich persönlich ab. Theresa Eger und Niklas Riediger werden sie zu einem späteren Zeitpunkt bekommen. Die fünf Gewinner hatten an allen vier Kiwi-Vorlesungen teilgenommen. Sehr zufrieden ist NMT mit der Resonanz auf die Kiwi-Vorlesungen. Wie Astrid Ripkens mitteilte, kamen im vergangenen Halbjahr 210 Jungen und Mädchen zu den Veranstaltungen.

Jens Milde Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.