Die Firma Fielmann hat sich in den Kreis der Unterstützer der Quartiers-Initiative Niedersachsen (QIN) für die Innenstadt eingereiht. Die Leiterin der Nordenhamer Fielmann-Filiale, Miriam Böttcher, überreichte jetzt einen Scheck über 2500 Euro an den Baudezernenten Peter Kania, den Leiter der städtischen Wirtschaftsförderung, Jürgen Mayer, und den Stadtgärtner Harald Unland.

Mit dem Geld bezahlt die Stadtverwaltung 4 Amberbäume, die die Kugelakazien ersetzen, die bisher in der Fußgängerzone gestanden haben. Insgesamt sind 18 Amberbäume gekauft worden. Dazu kommt der Tulpenbaum, den Gartenbau K.W. Siefken samt Sitzgruppe und Beet für den Peterlee-Platz gestiftet hatte.

Die neuen Bäume sind ein Beitrag zur Modernisierung der Fußgängerzone aus QIN-Mitteln, wie Jürgen Mayer erläutert. Dazu gehören auch Beete, weitere Bänke, neue Masten für die Lampen, Spielstationen, ein Wasserspiel und die Beleuchtung sehenswerter Hausfassaden. „Das ist ein Programm, von dem auch die Geschäftsleute und die Immobilienbesitzer in der Fußgängerzone etwas haben, weil sie dadurch attraktiver wird“, sagt Jürgen Mayer.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

16 000 Euro sind in diesem Jahr an Spenden schon zusammengekommen, weitere 15 0000 werden noch gebraucht. Dann ist der private Anteil von 20 Prozent an den Investitionen erreicht, der erforderlich ist, damit die bewilligten Landesmittel von 40 Prozent ausgezahlt werden. Weitere 40 Prozent übernimmt die Stadt.

Was in diesem Jahr nicht fertig wird, bleibt auch im nächsten Jahr liegen, fürchtet Jürgen Mayer. Denn 2012 hat die Landesregierung kein Geld für ein weiteres QIN-Programm.

Drei Gründe zur Freude hatte jetzt Sabine Rudolph vom Verein Nordenhamer Sportkegler. Zunächst hatte sie beim letzten Punktspiel in der Damen-Verbandsliga in Bremen zum 25. Mal das Kegel-Leistungsabzeichen (LAZ) des Keglerverbandes in Gold erreicht und dafür nicht nur Anstecknadel samt Urkunde bekommen, sondern auch eine Sporttasche vom Ausrüster der Kegel-Nationalmannschaft.

Nach jeder Saison werden zudem unter allen Teilnehmern Sachpreise verlost. Diesmal kamen gleich zwei Nordenhamer zum Zug: Sabine Rudolph freute sich über einen Einkaufsgutschein – ihr dritter Grund zur Freude – und Michael Truderung von Eintracht Blexersande über ein Handtuch.

Auf dem Segelschulschiff „Großherzogin Elisabeth“ hat Dr. Hartmut Becker die Präsidentschaft des Lions-Clubs Nordenham/Elsfleth übernommen. Für ein Jahr ist der Chemiker und Produktionsleiter bei Kronos Titan Nachfolger von Karl Wilhelm Siefken. Neuer Sekretär wurde der Nordenhamer Zahnarzt Dr. Peter Hinrichs, der in dieser Funktion dem Steuerberater Hergen Kalitzki folgt. Die nächsten Projekte sind ein Verkaufsstand beim Ochsenmarkt und der alljährliche Adventskalender.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.