Brake Auch wenn der Rassekaninchenzuchtverein I 1 Brake in diesem Jahr durch die Viruserkrankung Myxomatose einige Tiere verloren haben, gelang es den Züchtern, am Wochenende eine schöne Kaninchenschau auf die Beine zu stellen.

Von den insgesamt ausgestellten 120 Tieren steuerte der Jugendliche Chris Klein alleine zehn Kaninchen bei. „Wir sind sehr stolz auf dich“, lobte Vorsitzender Stephan Minnemann den Nachwuchszüchter, der mit seinen Tieren der Rasse „Weiß-Rexe“ Jugend-Vereinsmeister wurde.

Zum Gelingen der Schau trug derweil auch Rainer Jochens bei. Er stellte 30 Tiere aus und erhielt dafür einen Ehrenpreis, der von den Ausstellungsleitern Stephan Minnemann und Dieter Hartmann gespendet wurde.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Als Schirmherr fungierte der stellvertretende Bürgermeister Gérard Rünzi, der erstmalig bei einer Kaninchenschau in Brake dabei war. „Ihr Hobby hat einen hohen Freizeitwert und bildet die Basis für den Erhalt der Rassekaninchen. Die gute Bewertung der Tiere ist eine Anerkennung des Zuchterfolgs“, sagte er. Zu Gast war auch der stellvertretende Kreisverbandsvorsitzende Dieter Bittermann, der den Braker Züchtern ebenfalls Lob und Anerkennung aussprach.

Bei den Erwachsenen konnte sich Enno Bielefeld auf „Angora weiß“ den Titel Vereinsmeister sichern, Vize-Vereinsmeister wurde Harald Nitsche auf „Perlfeh“. Kreismeister mit ihren jeweils vier besten Tieren einer Klasse wurden in der Klasse 3 Timo Nitsche mit seinen „Lohkaninchen schwarz“, in der Klasse 4 Harald Nitsche mit seinen „Perlfeh“-Tieren, in der Klasse 5 Rainer Jochens („Satin-Kalifornier“), in der Klasse 6 Manfred Koppitz („Schwarz Rexe“) und in der Klasse 7 Enno Bielefeld („Angora weiß“). Bielefeld belegte zudem beim Vergleichsscheren des Angora-Herdbuchs Weser-Ems Platz 1 und erhielt von Herbert Schürmann, Obmann für Angora im Zentralverband Deutscher Rasse-Kaninchenzüchter (ZDRK), ein Zertifikat.

Weitere Pokale gab es für Harald Nitsche, Enno Bielefeld, Chris Klein und Rainer Jochens. Die Landesverbandsehrenpreise gingen an Rainer Nitsche, Timo Nitsche sowie an Harald Nitsche und Enno Bielefeld.

Zum Rahmenprogramm gehörten Spiele für Kinder, eine umfangreiche Tombola und eine Caféteria.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.