Eine goldene Ehrenurkunde für das 50-jährige Bestehen des Betriebs bekam jetzt die Firma Elektro Wührmann aus Nordenham verliehen. Der Obermeister der Elektroinnung Wesermarsch, Lutz Petermann, und sein Stellvertreter André Kuhlmann überreichten die Urkunde an die Geschäftsinhaber Holger Wührmann und Thomas Schröder.

Die Firma Wührmann ist 1960 gegründet worden und somit 52 Jahre alt. 2010 war allerdings niemandem nach Feiern zumute, weil im Jubiläumsjahr der Geschäftsgründer Herbert Wührmann verstarb. Bei der Elektroinnung ist das Jubiläum aber nicht in Vergessenheit geraten, und so wurde die Auszeichnung jetzt nachgeholt.

Mit der Rettung der Bevölkerung des fiktiven Staates „Kotschenien“ befassten sich jetzt die Neuntklässler der Nordenhamer Realschule I. In einem Planspiel stellten sie den EU-Ministerrat nach und suchten nach einer Lösung für humanitäre Probleme. Die Bevölkerung wurde durch ein rohes Hühnerei dargestellt, das aus dem Fenster zu fallen drohte. Mit einfachen Materialien musste ein Schutzschirm um das Ei gebaut werden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Aber auf das handwerkliche Geschick kam es diesmal weniger an: Die Schüler sollten erkennen, wie schwierig politische Entscheidungsprozesse sein können, gerade auf europäischer Ebene. Das Planspiel initiierten die Politiklehrer Bettina Schachtschneider, Denis Mujkanovic und Lasse Korb. Anlass war der bundesweite „EU-Projekttag“, zu dem zum sechsten Mal die Bundesregierung alle Schulen in Deutschland aufgerufen hatte.

Der Kinderkrebshilfeverein Fussel freut sich über eine Spende in Höhe von 160 Euro. Das Geld hatten Dagmar Ostendorf-Esser und ihre Helferinnen bei der Gewerbeschau in Abbehausen gesammelt. Dort stellten sie ihren Raum zur Entspannung und Körperbalance vor. Bei den fleißigen Sammlerinnen bedankte sich Georg Modersitzki vom Fussel-Vorstand.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.