Jaderberg Heinz San-dersfeld ist tot. Er starb im Alter von 87 Jahren nach schweren Krankheit. Mit der Familie und Freunden nimmt die Bevölkerung in der Gemeinde Jade Abschied von einem beliebten und geschätzten Mitbürger, der sich auch in der Ratsarbeit in der Gemeinde Jade viele Jahre als langjähriger FDP-Ratsherr in verschiedenen Ausschüssen und rund zehn Jahre als stellvertretender Bürgermeister mit großem Engagement verdient gemacht hat.

Mit 23 Jahren war Sandersfeld der damals jüngste Handwerksmeister der Wesermarsch, der sich dann selbstständig machte.  1950 erwarb er in Jaderberg die Schmiede von Hermann Schulte und baute diesen Betrieb mit seiner Frau, die ihm vier Kinder schenkte, aus. Neben den Kindern mit Partnerin und Partner zählen heute drei Enkel und fünf Urenkel zur Familie.

Sandersfeld hat rechtzeitig die Weichen für die Zukunft gestellt und aus einer kleinen Dorfschmiede mit Hufbeschlag ein bekanntes Unternehmen im Heizungs- und Lüftungsbau, im Bereich sanitärer Einrichtungen sowie Blitz- und Überspannungsschutz geschaffen, das seit 1990, nach dem 40. Betriebsjubiläum, von seinen Söhnen Heiner und Hergen erfolgreich weitergeführt wird.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zum 50. Betriebsjubiläum wurde dem Jubilar die Ehrenurkunde der Handwerkskammer überreicht. Heinz Sandersfeld wohnte mit seiner Lebensgefährtin Irma Beyer seit 1999 im neu erbauten Haus an der Tiergartenstraße und genoss hier mit ihr den wohlverdienten Lebensabend.

Sandersfeld hat sich auch für das Vereinsleben und die Politik Zeit genommen. Von 1970 bis 2001 saß er für die FDP im Jader Gemeinderat. Für hervorragende Mitarbeit wurde er mit der Theodor-Heuss-Plakette ausgezeichnet.

Weiter war der Verstorbene Ehrenmitglied im Klootschießer- und Boßelverein Kreuzmoor Er war begeisterter Schleuderballspieler und Klootwerfer. Über 60 Jahre gehörte er dem Schützenverein Jaderberg an, wo er viele Jahre als Hauptmann fungierte und bis ins hohe Alter einer der erfolgreichsten Schützen war.

Heinz Sandersfeld hat verschiedene Auszeichnungen bekommen, so für über 50 Jahre Mitgliedschaft im Reichsbund (SoVD in Jaderberg), wo er einige Jahre 1. Vorsitzender war, für 50 Jahre unfallfreies Fahren von der Verkehrswacht und Gold für über 50 Blutspenden beim DRK. Die Trauerandacht beginnt am Mittwoch 19. November, um 14 Uhr in der Jader Trinitatiskirche.


     www.nwztrauer.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.