Weserdeich „Bei Regen bevorzugen viele Radwanderer erfahrungsgemäß ein festes Dach über dem Kopf. Ganz anders jetzt, da hatten wir sogar schon diverse besorgte Anrufe, ob denn überhaupt noch ein Stellplatz frei sei. Wegschicken mussten wir bisher niemanden. Irgendwie passt es immer. Und bei diesem Wetter sind hier einfach alle nur glücklich und zufrieden“, freut sich Campingplatzbetreiber Olaf Brammer über die gute Stimmung an der Juliusplate. Die Philosophie, auf Natur, Ruhe und Erholung zu setzen, die er und seine Frau Christel seit Jahren konsequent befolgen, hat sich inzwischen herumgesprochen. Weit weg von der Partykelleratmosphäre wissen mittlerweile nicht nur die treuen Dauercamper die idyllische Übernachtungsmöglichkeit mitten im Naturschutzgebiet zu schätzen. Ganz besonders die nächtliche Ruhe kommt bei den Durchreisenden gut an, hat Brammer festgestellt.

An Ruhe ist für ihn und seine Frau jedoch im Moment nicht zu denken. Im kleinen Laden am Eingang erhalten die Gäste bei Christel Brammer alles, was sie brauchen. Neben Lebensmitteln oder Gaskartuschen sind sogar niederländische Tageszeitungen oder Gesellschaftsspiele zum Ausleihen im Angebot. „Und sollte ein Camper einmal in Not sein, finden wir immer etwas Brauchbares in den zurückgelassenen Fundstücken“, so Christel Brammer.

Olaf Brammer dreht mit seinem Rad seine Runden über das Gelände. Verärgert ist er über die meist jugendlichen Strandbesucher, die zum wilden Campen im Naturschutzgebiet von der Bremer Seite kommen, unerlaubte Feuer machen und viel Müll zurücklassen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Weserradweg

Dann stehen auch schon die nächsten Besucher an der Anmeldung. Ein Trio, das trotz der Hitze in der vergangenen Woche zwei Drittel des 750 Kilometer langen Weserradwegs hinter sich gebracht hat, steht an der Schranke. Erschöpft möchten Frank und seine beiden jungen Begleiter Kevin und Joel-Maurice am frühen Abend nur noch schnell ihre Zelte aufbauen. „In insgesamt zwei Wochen wollen wir von Hannoversch Münden an die ganze Weser entlang radeln. Dann geht es über Cuxhaven bis nach Pinneberg, wo die beiden Jungen zuhause sind. So richtig Gegenwind hatten wir zum Glück noch nicht“, berichtet Frank von der Tour, .

Einen noch viel weiteren Weg hat ein Pärchen aus Österreich mit dem Rad zurückgelegt, das eine Hängematte zwischen die Bäume gespannt hat. „Das sind sehr nette Gäste, die schon öfter da waren. Sie genießen das Bier und den Strand hier“, so Brammer. Aus ganz Deutschland, Skandinavien, Frankreich und vor allen Dingen den Niederlanden kommen die Gäste.

Aus dem westlichen Teil des Nachbarlandes ist eine Motorradgruppe angereist. Die sechs „Indian-Fans“ sind mit ihren fünf historischen Fahrzeugen und Beiwagen auf dem Weg zur Indian-Rallye, nach Dänemark unterwegs.

Dauercamper

„Mehr als 70 Stundenkilometer kann man mit den Bikes kaum fahren. Autobahnen meiden wir, erzählt Corrie. Sie fährt eine Indian aus dem Jahr 1942. Der Weserstrand beeindruckt die Gäste jedoch nicht. Sie seien von den Stränden bei Den Haag verwöhnt, schmunzeln sie.

Familie Drees aus Oldenburg sieht das anders. Sie hat erstmalig einen Dauercampingplatz am Sommerdeich gemietet und verbringt einen Teil der Ferien dort. Die Töchter Ayleen und Alina finden den Sandstrand oder den Spielplatz mit den vielen anderen Kindern einfach nur toll, die Eltern die Erholung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.