BURHAVE Vor allem eine ruhige Hand benötigten die Kinder und Jugendlichen beim großen Holzspektakel in der Burhave Spielscheune. Nur ein leichtes Zittern oder eine unachtsame Bewegung ließen die mühevoll aufgebauten Kunstwerke wieder zusammenbrechen.

Der Oldenburger „Spielefant“ hatte beim „Adventskalender in der Spielscheune“ Station gemacht. Im Gepäck hatten Lena Diekmann und Eyk Mrotzkowski rund 16 000 rechteckige Holzstäbe. Mit ihnen konnten die nur 15 erschienenen Architekten verschiedene Motive aufbauen.

An einer Station konnten der Pariser Eiffelturm, der schiefe Turm von Pisa oder die ägyptischen Pyramiden nachgebaut werden. An einer weiteren Station musste die Burg von Ritter Kunibert weitergebaut und mit Zinnen versehen werden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch bei Wettbewerben konnten die Teilnehmer ihre Kunst des Türmchenbauens üben. So galt es für die Teilnehmer, mit nur 100 Holzstäbchen einen möglichst hohen Turm zu bauen, ohne dass er vorher zusammenbrach. „Die Jungen haben einen gehörigen Respekt vor den Architektenleistung der Mädchen“, sagte Eyk Mrotzkowski. Mit den Mädchen wollte sich an diesem Tag kein Junge messen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.