BERNE /HUDE Neue Geschäftsführerin wurde Andrea Sparke. Der Verein zählt rund 300 Mitglieder.

von Benno Hespe BERNE/HUDE - Die letzte Tierschau des Tierschauvereins Hude-Berne lockte Scharen von Besuchern auf den neuen Festplatz, den Schützenplatz in Langenberg. Daran erinnerte am Montagabend Dietmar Hohnholz, Geschäftsführer des Vereins, bei der Mitgliederversammlung im Gasthof „To’n Drögen Schinken“ in Hude-Reiherholz. Hohnholz: „Die Tierschau war ein großer Erfolg – auch in finanzieller Hinsicht.“

Die nächste Tierschau des rund 300 Mitglieder starken Vereins ist für 2007 vorgesehen. Die Präsentationen finden alle vier Jahre statt, in der Zwischenzeit treffen sich die Vereinsmitglieder bei ihren Versammlungen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wichtigster Punkt des Abends waren die Wahlen zum Vorstand. Für weitere vier Jahre im Amt bestätigt wurden die Vorsitzenden Jan-Bernd Tönjes (Vielstedt) und Frank Drieling (Neuenhuntorfermoor) sowie deren Stellvertreter Heino Wübbeler (Hatterwüsting). Als weiterer Vize-Vorsitzender wurde das bisherige Jugendbeiratsmitglied Jens Pape (Lintel) neugewählt. Nach 16 Jahren als Geschäftsführer stellte sich Hohnholz nicht mehr zur Wahl. Seine Nachfolgerin wurde Andrea Sparke (Hurrel).

Ebenfalls neu ist Stefan Rüdebusch (Kirchhatten) im Jugendbeirat. Ute Ellinghusen (Altmoorhausen) bleibt Kassenführerin, Frerk Hespe (Wehrder) verbleibt im Jugendbeirat und Dieter Schmidt (Altmoorhausen) bleibt stellvertretender Geschäftsführer.

Wiedergewählt wurde auch das beratende Vorstandsmitglied Menno Langhoop (Pfahlhausen). Er wollte als Senior das Feld eigentlich den Jüngeren überlassen. Die Versammlung aber war anderer Meinung, bestätigte Langhoop in seinem Amt und ernannte ihn gleichzeitig zum Ehrenmitglied.

Der Terminplan des Vereins sieht im August die Beteiligung an den „Landtagen“ in Wüsting vor. Im Herbst steht eine Tagesfahrt auf dem Programmzettel und im Frühjahr 2006 ist ein Stallabend geplant. Im Anschluss an die Regularien hielt Dr. Helmut Mehlbaum von der Weser-Ems-Union einen Vortrag zum Thema „Fruchtbarkeitsmanagement in Milchviehherden“.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.