EINSWARDEN EINSWARDEN/BI - Thomas Bartsch ist neuer 1. Vorsitzender des Kreisverbandes der Kleingärtner. In der Jahreshauptversammlung im Heim des Kleingärtnervereins „Sonnenblume“ Einswarden wurde der 45-jährige Nordenhamer zum Nachfolger von Egon Jürgens gewählt.

Jürgens hatte den Kreisverband mehr als 20 Jahre lang geführt, musste diese Tätigkeit jetzt aber aus gesundheitlichen Gründen abgeben. Wegen seiner Erkrankung konnte er auch nicht an der Jahreshauptversammlung teilnehmen.

Der neue Vorsitzende kündigte eine Verabschiedungsfeier für seinen Vorgänger an. Der gelernte Zweiradmechaniker Thomas Bartsch ist bei Airbus Einswarden beschäftigt. Er engagiert sich in der Umwelt- und in der Gewerkschaftsbewegung; von 1991 bis 2001 war er für die damalige Alternative Nordenhamer Liste (ANL) – sie ist in den Grünen aufgegangen – Mitglied des Stadtrates.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bartsch ist als Kleingärtner im Nordenhamer Verein „Blüh auf“ aktiv, wo er dem Vorstand als 1. Schriftführer angehört. Im Kreisverband war er bisher als 2. Schriftführer für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig. Zudem beteiligt er sich wesentlich an der im Oktober 2005 angestoßenen „Zukunftsdebatte“ des Kleingärtner-Kreisverbandes, die fortgesetzt wird.

Der neue Vorstand des Kreisverbandes besteht weiter aus dem 2. Vorsitzenden Detlef Friedrich (Kleingärtnerverein „Dreieck“ Brake), dem 1. Kassenwart Roland Braun („Achtern Diek“ Blexen), dem Schriftführer Rolf Dreiocker („Weser“ Brake) sowie dem 1. Kreisfachberater Bernhard Brockmann („Blüh auf“ Nordenham) und dem 2. Kreisfachberater Rolf Christians („Dreieck“ Brake).

Seinen ersten Termin als neuer Kreisvorsitzender absolvierte Bartsch am Wochenende in Hannover. Zusammen mit Detlef Friedrich, Roland Braun und Bernhard Brockmann nahm er in Hannover an der Sitzung des Vorstandes des Landesverbandes Niedersächsischer Kleingärtner (LNG) teil.

„Zukunftsdebatte“

der Schreber

geht weiter

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.