BRAKE Die Mitgliederversammlung wählt den geschäftsführenden Vorstand einstimmig wieder. Vorsitzender Gundolf Jaegler ist seit 30 Jahren im Amt.

von robert mitschke BRAKE - Wer gute Arbeit macht, soll sein Amt auch weiterführen. Nach diesem Motto verfuhren die Mitglieder des SV Brake auf der Mitgliederversammlung am Dienstagabend in der „Rosenburg“ und wählten den geschäftsführenden Vorstand einstimmig wieder. Bestätigt wurden der Vorsitzende Gundolf Jaegler, sein Stellvertreter Heinz-Wilhelm Bergmann sowie Geschäftsführer Hans Kemmeries.

Gundolf Jaegler ist bereits seit 1977 Vorsitzender des BTV und jetzt des SV Brake. Seine Vorstandskollegen dankten ihm für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement für den Sport und den Verein mit einem Präsent und seiner Frau für die Unterstützung mit Blumen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ebenfalls einstimmig war das Votum für den zweiten stellvertretenden Vorsitzenden Karl-Heinz Röben sowie den dritten Stellvertreter Hans-Dieter Lohstroh und die Beisitzer Hilke Krause (für den Bereich Schwimmen/Tanzen), Jürgen Legner (technische Sportarten/Stadion), Timo Schulz (Ballspiele/Jugend) und Dagmar Czerny (Gesundheitssport/Gymnastik). Neuer Beisitzer für den Bereich Kampfsport ist Rainer Haarkötter. Im Amt bestätigt wurde auch das Schiedsgericht um Klaus Baars, Heinz Cyriakel und Fritz Grube.

Die Kassenlage ist stabil, wenngleich durch die Fusion mit dem VfL Brake einige Probleme bewältigt werden mussten. Die enormen Kosten des Wettkampfbetriebs der Jugendmannschaften, verursacht durch den durchaus gewollten großen Erfolg und damit verbundenen Landesmeisterschaften und größeren Auswärtsfahrten, seien mit den bisherigen Mitgliedsbeiträgen nicht mehr aufzufangen, erklärte Geschäftsführer Kemmeries.

Die vom Vorstand vorgeschlagene Anpassung der Mitgliedsbeiträge wurde einstimmig beschlossen. Erwachsene zahlen demnach rückwirkend ab 1. Januar neun statt acht Euro, Ehepaare 16 statt 14 Euro, Familien 20 statt 15 Euro, Alleinerziehende mit Kind(ern) 12 statt 9,50 Euro, Kinder und Jugendliche sechs statt vier Euro, Auszubildende und Studenten sechs statt 4,50 Euro und passive Mitglieder 2,75 statt 2,50 Euro.

Mehr Infos unter

www.sv-brake.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.