Nordenham Im Mai 2009 hat die Nordenhamer Siedlergemeinschaft vertriebener Landwirte zugleich ihr 50-jähriges Bestehen und die 50 Jahre zurückliegende Fertigstellung des ersten Bauabschnittes ihrer Siedlung gefeiert. Jetzt bereitet die Gemeinschaft eine zweite Jubiläumsfeier vor.

Zu den 60 im Jahr 1959 gebauten Häusern vom Danziger Platz bis zur Stettiner Straße einschließlich Elbinger, Glogauer, Posener und Memeler Straße sind fünf Jahre später 40 weitere Häuser hinzugekommen – von der Stettiner bis zur Allensteiner Straße einschließlich Verlängerung Elbinger und Posener Straße. 2014 soll das 50-jährige Bestehen dieses zweiten Siedlungsteils gefeiert werden.

Als vertriebene Landwirte waren die Siedler aus Schlesien, Ostpreußen, Westpreußen und Pommern nach Nordenham gekommen. Etwa 36 der 100 Häuser werden heute noch von den ersten Siedlern oder ihren Kindern bewohnt. Die übrigen Häuser sind verkauft worden. Die älteste Bewohnerin, Margarete Bittner, ist 94 Jahre alt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Während der Jahreshauptversammlung im ESV-Heim haben 25 anwesende Mitglieder einstimmig den Vorstand für weitere zwei Jahre bestätigt. Monika Spallek ist bereits seit 17 Jahren als Vorsitzende tätig, Gertraud Paschke seit mehr als 20 Jahren als stellvertretende Vorsitzende. Wiedergewählt wurden auch Schriftführer Günter Strauch und die Beisitzerinnen und Beisitzer Renate Sieghold, Richard Ehmann und Rolf Hinrichs.

Für dieses Jahr planen die Siedler einen Ausflug und eine Adventsfeier. Bei hohen Geburtstagen und goldenen Hochzeiten werden Blumensträuße überreicht. Auch darüber hinaus kümmern sich Mitglieder nach wie vor um-einander. „Wir wollen auf jeden Fall weitermachen“, sagt Vorsitzende Monika Spallek.

Horst Lohe Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.