Seefeld Den ersten Termin in ihrem neuen Jahresprogramm haben die Seefelder Landfrauen schon abgehakt: eine sommerliche Radtour in den Bollenhagenwald mit Picknick unter Bäumen. Die weiteren 16 Termine finden dagegen überwiegend in geschlossenen Räumen statt.

Das Leben neu sehen

Auftakt für das Winterprogramm ist immer der Schnupperabend, der in diesem Jahr am Mittwoch, 19. September, im Dorfgemeinschaftshaus stattfindet. Jedes Mitglied ist aufgerufen, Frauen mitzubringen, die den Verein kennenlernen möchten. Zum Nachdenken motiviert die in Reitland lebende Diplom-Sozialpädagogin Elisabeth Windhoff mit ihrem Vortrag „Auf den Blickwinkel kommt es an“.

„Trittsicher“-Kursus ab 18. Oktober

Alle Veranstaltungen der Seefelder Landfrauen finden, soweit nicht anders angekündigt, im Dorfgemeinschaftshaus statt. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr.

Zwei Bewegungskurse unter dem Motto „Trittsicher“ bieten die Frauen ab Donnerstag, 18. Oktober, an. Treffpunkt ist das Dorfgemeinschaftshaus – ab 9 Uhr und ab 10.45 Uhr.

Den Ernteball feiern Landfrauen und Landvolk am Freitag, 5. Oktober, in der Gaststätte Seefelder Schaart. Schweißen lernen können Interessierte, wenn sie am Sonnabend, 13. Oktober, den Beckumer Dorfschmied Bodo Spieker besuchen und bei ihm ein kleines Gartendeko-Element herstellen. In die Helios-Klinik kommen die Landfrauen am Mittwoch, 17. Oktober – aber nur als Besucherinnen. Der Öffentlichkeitsarbeiter Christoph Reiprich führt durch das Krankenhaus.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Den Landfrauen-Tag Weser-Ems in Oldenburg besuchen die Mitglieder am Dienstag, 23. Oktober. Die drei großen Ks stehen am Donnerstag,. 1. November, auf dem Programm. Gemeint sind aber nicht Kinder, Küche und Kirche, sondern Kaffee, Kuchen und Kino. Die Landfrauen fahren ins Kino Casablanca in Oldenburg und sehen sich das Liebesdrama „Solange ich atme“ an. Am Freitag, 2. November, lernen sie in der Seefelder Mühle, wie die Naturkosmetik herstellen können.

Die Schweiburger Imkerfamilie Rieken besuchen die Landfrauen am Mittwoch, 14. November, und am Freitag, 7. Dezember, fahren sie zum Nikolausmarkt im Museumsdorf Cloppenburg. Die selbstgestaltete Weihnachtsfeier mit Musik der Seefelderin Brigitte Herbst ist für Mittwoch, 12. Dezember, geplant.

Die Handarbeitsnachmittage finden wieder vom 9. Januar bis zum 27. März jeweils ab 14.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus statt. Helga Engels zeigt den Teilnehmerinnen, wie sie Dreieckstücher häkeln oder stricken können. Unter dem Titel „Um die Welt in 13 Monaten“ berichten Gesche Gloystein und Daniel Springer am Mittwoch, 16. Januar, über ihre Weltreise.

Bio-Wein verkosten

Bio-Wein aus Deutschland stellt Johanna Kühn am 20. Februar vor. Die Jahreshauptversammlung ist für Mittwoch, 6. März, geplant. Nach den Regularien berichtet Anke Kreiling von der Landwirtschaftskammer, wie die Frauen ihr Leben entrümpeln können.

Zum Programm gehören auch eine Fahrt nach Heidelberg vom 12. bis 16. Juni sowie eine Theaterfahrt und ein Frühjahrsausflug.

Henning Bielefeld Stadland und stv. Leitung Redaktion Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.