Schweierzoll Einen Zuwachs – wenn auch nur sehr gering – konnte der Milchkontrollverein Schweierzoll im vergangenen Kontrolljahr 2016/2017 verzeichnen: Denn ein Betrieb ist dazu gekommen, so dass die Gesamtzahl der Betriebe im Kontrollverein nun bei insgesamt 38 liegt.

Die Zahl der Tiere ist um 64 auf insgesamt 4054 Kühe gestiegen, die im Durchschnitt 8696 Kilogramm Milch gaben. Das sind wiederum 103 Kilogramm Milch weniger, als noch im Vorjahr, teilte Oberleistungsprüfer Ewald Cramer in seinem Jahresbericht mit.

Weiter berichtete er, dass der Fettgehalt in der Milch sich kaum verändert hatte. Er lag bei durchschnittlich 4,09 Prozent. In absoluten Zahlen sind dass 356 Kilogramm, ein leichtes Minus von 4 Kilogramm im Vergleich zum vorherigen Kontrolljahr. Der Eiweißgehalt der Milch ist mit einem Plus von 0,06 Prozent leicht gestiegen (um zwei Kilogramm) und liegt somit bei 3,46 Prozent, beziehungsweise 301 Kilogramm pro Kuh.

Die höchsten Herdendurchschnittsleistungen nach Kilogramm Eiweiß verzeichnete in der Gruppe zehn bis 19,9 Kühe: Meike Avramut-Lampe aus Rönnelmoor mit durchschnittlich 299 Kilogramm Eiweiß pro Kuh. In der Gruppe 60 bis 79,9 Kühe lag der Betrieb von Klaus Padeken aus Schweieraltendeich mit 310 Kilogramm Eiweiß vor Reiner Hülstede aus Reitland (309 Kilogramm) und Reiner König aus Schweieraußendeich (308 Kilogramm).

In der Gruppe 80 bis 99,9 Kühe lag der Betrieb von Thomas Bolte aus Norderschweiburg mit 345 Kilogramm Eiweiß vorne. Gefolgt von der Wolfgang und Martina Brüning GbR aus Schweierfeld (344 Kilogramm) und dem Betrieb Ids Mulder aus Schwei (311 Kilogramm).

In der Gruppe 100 bis 149,9 Kühe lag der Betrieb von Hergen Wiese aus Schwei mit 371 Kilogramm Eiweiß vor Douwe Witbaard aus Seefelderaußendeich (355 Kilogramm) und Udo von Deetzen aus Norderschweiburg (333 Kilogramm). In der Gruppe mehr als 150 Kühe erzielte der Betrieb F.H. Strodthoff-Schneider eine Herdendurchschnittsleistung von 400 Kilogramm Eiweiß.

Seine Kühe lagen auch bei der höchsten 305-Tage-Leistung nach Kilogramm Eiweiß vorne. Auf Platz Eins schaffte es die Kuh Adele 667 mit 575 Kilogramm Eiweiß, gefolgt von Ava 574 mit 536 Kilogramm Eiweiß und Kuh Schmitti 502 mit 530 Kilogramm Eiweiß.

Die höchste Färsenleistung nach Kilogramm Eiweiß erbrachte die Kuh Pepsi 801 vom Betrieb F.H. Strodthoff-Schneider in Schweiburg mit 428 Kilogramm, gefolgt von Kamilla 833, die ebenfalls aus dem Betrieb F.H. Strodthoff-Schneider stammt (422 Kilogramm) und Kuh 193 vom Betrieb Dennis Damken aus Schweieraußendeich (416 Kilogramm).

Bei der höchsten Lebensleistung nach Kilogramm Milch punkten konnte die Kuh Rommi 121 vom Betrieb F.H. Strodthoff-Schneider aus Schweiburg. Sie gab bisher 152 086 Kilogramm Milch. Platz zwei belegte die Kuh Torte 62 von der Wolfgang und Martina Brüning GbR in Schweierfeld mit 141 297 Kilogramm, gefolgt von Kuh Inis 83 vom Betrieb Holger Folkens in Jaderaußendeich (139 564 Kilogramm).

Die besten Zellzahlergebnisse in 1000 pro Milliliter erreichte die Herde von Siegfried Sommer aus Sehestedt (68), vor Meike Avramut-Lampe aus Rönnelmoor (77) und Frank Büsing aus Schweiburg (113).

Auch Wahlen standen bei der Jahreshauptversammlung des Milchkontrollvereins Schweierzoll an. Die Mitglieder bestätigten Vorstandsmitglied Willem Vos aus Schweiburg im Amt. Als neuer Belegprüfer wurde Frank Büsing aus Schweiburg gewählt.

Merle Ullrich Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.