LEMWERDER LEMWERDER/ZIM - Carsten Müller, Landwirt in Bardewisch, erhielt jetzt Besuch von Drittklässlern der Grundschule Lemwerder-Mitte. Bei schönstem Wetter machten sich Klassenlehrerin Anja Drees und die pädagogische Mitarbeiterin Anita Cziepluch mit ihren Schülern auf den Weg, um einen ganz auf Milchwirtschaft ausgerichteten Betrieb in Augenschein zu nehmen.

Da die Kühe schon geraume Zeit vor Ankunft der Schüler gemolken worden waren, konnten sie nicht mit ansehen, wie die Milch aus den Eutern der Tiere in die Schläuche der Melkmaschine floss. Stattdessen staunten die Kinder aber beim Blick in den 5300 Liter fassenden Milchtank. In ihm wird die Mich bis zum Abtransport durch den Milchwagen von 37 Grad Celsius auf 4 Grad Celsius heruntergekühlt. Im Abstand von zwei Tagen holt dann ein Nordmilch-LKW die „weiße Ernte“ ab und fährt die Milch zur Molkerei in Edewecht, wo sie dann weiterverarbeitet wird.

Nach der Besichtigung der Melkanlagen – die 85 Milchkühe grasten schon lange wieder auf der Weide – lud Familie Müller ihre Gäste zu einem kühlen Becher mit frischer Milch ein. Für die Frühstückspause hatte Bauer Müller auf der Tenne des Hauses einige Strohballen zum Sitzen und Toben ausgelegt. Kaum hatten die Kinder ihr mitgebrachtes Frühstück verzehrt, entwickelte sich dort eine fröhliche Strohschlacht. Dabei blieb auch Klassenlehrerin Anja Drees nicht ungeschoren. Vor dem Rückmarsch zur Schule durften die Schüler auf dem Shetlandpony des Hofes reiten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Die Kinder haben auf dem Hof wertvolle Einblicke in einen örtlichen Betrieb gewonnen. Wenn sie jetzt einen Becher Milch trinken, werden sie sicher an Bauer Carsten Müller denken“, meinte Drees.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.