ECKFLETH Der Moorriemer Reitklub kommt nicht zur Ruhe. Nicht vergessen sind die Vorgänge um die Amtsniederlegung des ehemaligen Vorsitzenden Wolfgang Wetjen Anfang 2007. Frei nach dem Motto „Irgendetwas bleibt immer hängen“ war Wetjen vorgeworfen worden, er hätte sich am Verein bereichert und ihm unter anderem verdorbenes Heu geliefert. Der so Verleumdete stellte daraufhin seinen Posten zur Verfügung. Ende Januar 2007 war dann mit Karl Hermann Gillhaus ein neuer Vorsitzender gewählt worden.

Nun scheint etwas Ähnliches im Gange zu sein, diesmal geht es um den 3. Vorsitzenden Holger Utermöhlen, dessen Frau Nina vom Jugendwart-Helferteam und Jugendwartin Sonja Zellner. Ein „Kreis unzufriedener Frauen“, so Eingeweihte, agierten mit heftigsten Vorwürfen gegen die Funktionsträger des 320 Mitglieder starken Vereins. Verkompliziert werde die Situation dadurch, dass die Lebensgefährtin des Vorsitzenden zu den zwölf Beschwerdeführerinnen gehöre.

Einige Tage lang war das zweiseitige Antragsschreiben auf Amtsenthebung, das eigentlich nur den Vorstand etwas anging, öffentlich an der Hallentür ausgehängt worden. Darin konnte man anhand eines Sammelsuriums tatsächlicher oder vermeintlicher Verfehlungen nachlesen, was den Amtsträgern an „unwürdigem, vereinschädigendem und egoistischem Verhalten“ angekreidet wurde. Die so Kritisierten haben daraufhin eine Stellungnahme zu Händen des Vorstands verfasst. Weil sich keine Einigung erzielen ließ, wurde ein Schlichtungtermin mit Dieter Sindermann und Horst Kortlang als Vermittler anberaumt – ohne Ergebnis. Zu einem zweiten, daraufhin angesetzten Schlichtungtermin erschienen nur die Beschwerdeführerinnen, die Gegenseite kam erst gar nicht. Warum nicht, darüber kuriseren unterschiedliche Versionen. Laut Vorsitzendem Gillhaus hätten sie den Termin, obwohl sie eingeladen waren, verstreichen lassen. Anderlautende Informationen besagen, dass sie gar keine Kenntnis von dem zweiten Termin gehabt

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

hätten.

Wolfgang Bednarz Delmenhorst / Redaktion Delmenhorst
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.
DIE WIRTSCHAFT

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.