Schwei Die Freiwillige Feuerwehr Schwei soll so schnell wie möglich einen neuen Mannschaftstransportwagen (MTW) erhalten. Deshalb hat der Rat jetzt einstimmig außerplanmäßig 50 000 Euro für eine Neuanschaffung bereitgestellt.

„Erhebliche Mängel“

Das hat zur Folge, dass das Geld schon bereitsteht, bevor die Kommunalaufsicht bei der Kreisverwaltung den Haushalt 2014 genehmigt, den der Rat im Februar verabschieden will. Damit wird nicht unnötig Zeit vertan, erläuterte Günter Busch, der Vorsitzende der CDU/Grünen-Mehrheitsgruppe.

Denn der jetzige Mannschaftstransportwagen, ein gut 25 Jahre alter VW T3, hat seine beste Zeit längst hinter sich. Schon im Herbst 2012 hatte der TÜV, wie berichtet, „erhebliche Mängel“ an dem Fahrzeug festgestellt, weshalb es vorübergehend nicht einsatzfähig war.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Allerdings ließen sich diese „erheblichen Mängel“ dann doch mit einer Investition von rund 250 Euro abstellen, so dass das Fahrzeug Ende 2012 den begehrten TÜV-Stempel bekam, wie Gemeindebrandmeister Jörg Wiggers im Gespräch mit der NWZ  erläuterte.

Die TÜV-Plakette ändert aber nichts daran, dass dieses Fahrzeug nicht mehr dauerhaft zuverlässig sein wird. Deshalb soll jetzt ein neuer VW-Bus angeschafft werden, der acht Feuerwehrleute und einen Fahrer an Bord nehmen kann. Doch der Bus alleine reicht nicht, er muss für die Anforderungen der Schweier Ortswehr umgebaut werden, was drei bis vier Monate dauern kann.

Raum für Besprechungen

So soll er mit einer speziellen Lautsprecher-Anlage ausgerüstet und zudem so angepasst werden, dass er an den Einsatzleitwagen angeschlossen und in einen Besprechungsraum verwandelt werden kann. Im September oder Oktober könnte das neue Fahrzeug in Schwei eintreffen, schätzt Jörg Wiggers. Das wäre wenige Wochen bevor an dem alten Fahrzeug der TÜV abläuft.

Ursprünglich hatte die Ortswehr Schwei beantragt, dass der neue Mannschaftstransportwagen – anders als das alte Fahrzeug – auch ein Einsatzleitwagen sein solle. Dann hätte er 80 0000 Euro gekostet. Doch das hatte die Kommunalaufsicht nicht genehmigt. Für Stadland ist nur ein Einsatzleitwagen vorgesehen – und der steht bei der Feuerwehr in Rodenkirchen.

Henning Bielefeld Stadland und stv. Leitung Redaktion Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.