Augusthausen Neues aus Augusthausen: Der „Tante-Emma-Laden“ mit Gaststätte, Molkereistraße 37, wird nun von der Familie Trebert geführt. Die Treberts, Imke und Martyn, hatten unweit entfernt an der Molkereistraße 64, „Höpkens Hof & Campingplatz“ im Sommer in Betrieb genommen.

Zuvor lebten die Treberts mit den vier Kindern, drei Mädchen und ein Junge im Alter von vier bis sieben Jahre, auf der britischen Kanalinsel Guernsey. Die gebürtige Deutsche Imke verschlug es vor 15 Jahren auf die Insel, dort lernte sie ihren Mann, den Engländer Martyn kennen. dieser hat inzwischen sein berufliches Engagement in England beendet und kann sich zur neuen Saison ganz vor Ort mit einbringen.

Für Heike Ehlers, die den „Tante-Emma-Laden“ bewirtschaftete, war die Übergabe ein ganz besonderer Tag mit etwas Wehmut. Stand doch an diesem Tag auch ihr 55. Geburtstag an, auch Martyn hat an diesem Tag Geburtstag. Zur Übergabe und Verabschiedung zeigten viele Besucher ihre Verbundenheit, zum Hause „Grimm“ auf. Geschenke und Präsente wurden zum Dank überreicht.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Heikes Eltern, Fritz und Frieda Grimm, hatten das Geschäft nach dem Krieg aufgebaut. „Den ganzen Tag gab es ein Kommen und Gehen“, sagt Heike Grimm. In der Kneipe und angrenzendem Clubzimmer kam bei Kaffee, Tee und reichlich Kuchen der Klönschnack nie zu kurz. Für den Einkauf hielt man auch einen Bring-Service für ältere Bewohner aufrecht. Die Nachbarn wünschten den Treberts zum Einzug mit einem Türkranz viel Glück. Im „Tante-Emma-Laden“ konnte man fast immer alles für den täglichen Bedarf bekommen, von Lebensmitteln über Porzellan bis hin zu Spaten und Tau.

Heike Ehlers erinnerte an den Winter 1978 mit enormen Schneemassen und Fahrverboten: „Da war der Laden proppenvoll. Die Leute kauften bei meinen Eltern alles auf.“ Man hatte da ja viel Zeit. In all den Jahren war der Laden fast jeden Tag offen. „Nur an drei Feiertagen im Jahr war hier zu“, sagt die 55-Jährige.

In den Wintermonaten wurde es immer etwas ruhiger. Die Treberts wollen das Ganze so weiter laufen lassen. Jetzt in der Wintersaison ist der Laden jeden Tag, auch am Wochenende, von 6.30 Uhr bis 12 Uhr, geöffnet. Nach wie vor trifft man im Verkaufsraum die „gute Seele“ des Hauses, Ina Gollenstede. Das Nachbarkind hat hier schon ihre Lehre absolviert. Die Friesensportler des Boßelvereins Augusthausen sind froh, dass sie hier weiter ihr Vereinslokal vorfinden.

Sehr zufrieden zeigt sich Imke Trebert zudem mit dem Verlauf der 1. Campingsaison: „Wir werden im Frühjahr die Stellplätze auf der anliegende Weide Richtung „Tante-Emma-Laden“ erweitern. Für die Sommermonate 2017 kann sie eine fast Vollbuchung der Ferienwohnungen und der eigenen Mietwohnwagen vermelden.

Heike Ehlers, inzwischen in der Textilbranche in Varel tätig, wird ihren Lebensmittelpunkt nach Langendamm verlagern.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.