BERNE Der Verwaltungsausschuss kann schon bald die Aufträge zur Sanierung des Ratssaals im Berner Rathaus vergeben. Das teilte Bürgermeister Franz Bittner nach der jüngsten Sitzung des Gremiums mit.

Schutzraum eingeplant

Der auch als Altentagesstätte genutzte Raum soll so gestaltet werden, dass er den Bandschutzbestimmungen entspricht und wieder für Veranstaltungen genutzt werden kann. Im rückwärtigen Teil sollen ein abgeschirmter Schutzraum und der Hauptzugang entstehen. Für die Maßnahme stellt der Rat 20 000 Euro außerplanmäßig zur Verfügung. Wann der Raum wieder nutzbar ist, konnte Bittner noch nicht sagen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Funktionsträger ernannt

Der Rat, der zurzeit die Mensa des Schulzentrums als Sitzungssaal nutzt, bestätigte in seiner jüngsten Sitzung auch einige Führungskräfte der Feuerwehr in ihren Ämtern. Es handelt sich um Klaus Niekamp (Gemeindebrandmeister), Peter Hävecker (Stellvertreter), Matthias Arning (Ortsbandmeister Köter­ende), Detlef Dierßen (Ortsbrandmeister Hekeln), Inge Niekamp (Stellvertreterin).

Die Ratsmitglieder legten außerdem fest, dass die Straßen An den Sielen, Bettingbührener Straße und Camper Brückenweg vorrangig saniert werden. Aus Gründen der Verkehrssicherheit sei der Handlungsbedarf dort am größten.

Die Anlieger werden dafür nicht zur Kasse gebeten, erklärte Bürgermeister Bittner auf eine entsprechende Frage der Zuhörerin Annegret Böse. Die Straßenausbaubeitragsbeitragssatzung werde nur bei größeren Sanierungen angewandt, die einem Neubau der Straße gleichkämen.

Für den Ausbau der Industriestraße, die die Betriebe in Ganspe erschließt, wird die gemeinde versuchen, Fördermittel zu bekommen. Die Verkehrsinfrastruktur für die Werften soll dadurch verbessert werden.

Jan Lehmann / freigestellter Betriebsratsvorsitzender / Politikredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.