MOORRIEM Eine böse Überraschung hat der Fahrer eines Maishäckslers jetzt beim Mähen auf einem Feld in Dalsper-Burwinkel erlebt. Glücklicherweise erkannte er die Gefahr rechtzeitig: Zwei Metallwerkzeuge – ein Ausbeulhammer und eine Raspel – waren an Maishalme gebunden. Der Fahrer stoppte die Maschine sofort.

Lohnunternehmer Arno Abeler, der Besitzer des Häckslers, schätzt, dass rund 10 000 Euro Schaden entstanden wären, wenn der Häcksler die Werkzeuge eingezogen hätte. Die Metallgegenstände hätten dann die Trommel und den Körnerprozessor (Quetsche) zerstört.

„So etwas kann man nicht versichern“, sagt Arno Abeler. Der Hintergrund des versuchten Sabotageakts ist ihm nicht klar. Es ist unwahrscheinlich, dass militante Naturschützer dahinter stecken, denn auf dem Feld werde, so Abeler, kein Genmais angebaut. Außerdem wäre im Schadensfall nicht der Besitzer des Maisfelds, sondern die Landttechnikfirma geschädigt.

Andy Abeler, Juniorchef der Landtechnik-Firma in Dalsper, will den Vorgang nicht auf sich beruhen lassen. Er kündigte an, die Polizei einzuschalten.

Jan Lehmann / freigestellter Betriebsratsvorsitzender / Politikredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.