Nordenham Nach dem großen Erfolg in den vergangenen vier Jahren bieten 13 Nordenhamer Einzelhändler am Sonnabend, 12. März, wieder die Aktion „Alt gegen neu“ an.

Der Prinzip ist ebenso einfach wie beliebt: An diesem Aktionstag können Kunden pro Geschäft und Einkauf jeweils einen gebrauchten Artikel dort abgeben und erhalten bei einem Neukauf ab einem von dem jeweiligen Geschäft festgelegten Mindesteinkaufswert einen Preisnachlass in Höhe von 10 €Euro.

Nachlass beim Einkauf

Ilona Tetzlaff, Geschäftsführerin des Vereins Nordenham Marketing & Touristik (NMT) hofft, dass auch diesmal viele Kunden die Gelegenheit nutzen, gebrauchte Dinge abzugeben und von einem Rabatt zu profitieren.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Einige Geschäfte bieten bei „Alt gegen neu“ einen produktgebundenen Kauf an. Wenn zum Beispiel ein Paar Schuhe abgegeben wird, gibt es Rabatt beim Kauf eines neuen Paares. Aber andere Geschäfte lassen das zu erwerbende Produkt unabhängig von dem Abgabeartikel offen.

Nicht nur den Vorteil für den Kunden sieht Ilona Tetzlaff mit Blick auf das Vorjahr: „Kleidung und Schuhe stellen wir den Kleiderkammern des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Brake und Nordenham zur Verfügung, anderes geht in die direkte weitere Verwendung wie die abgegebenen Brillen, die in Afrika noch jemandem helfen können“, sagt die Citymanagerin.

Peter Deyle, Kreisgeschäftsführer des DRK Wesermarsch, hat auch sofort zugesagt, diese Sachen wieder anzunehmen und ist überzeugt, dafür begeisterte Abnehmer zu finden. Denn: „Die abgegebenen Hosen, Jacken, Pullover und Schuhe sind meist in einem einwandfreien Zustand und lassen sich gut in das Angebot der Kleiderkammern integrieren“, sagt er.

Sauber und unbeschädigt

Die Sachen, die eingetauscht werden, müssen sauber und unbeschädigt sein; die Geschäfte behalten sich eine Annahme der gebrauchten Dinge vor.

Folgende Geschäfte nehmen diesmal an der „Alt gegen neu“-Aktion teil: Esprit Store, Favors, Modehaus Büsing, Mode Schröder, Herrenmoden Irmer, Viola Buller Moden, Fasting Schuhmode, Schuhmarkt Fasting, Schuh-Mann, Scharf kochen, Wohncenter Nordenham, Fahrrad Bauer, Fielmann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.