Unfall-Lkw verliert Gefahrgut – Warnung an Bevölkerung
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

A29 Beidseitig Voll Gesperrt
Unfall-Lkw verliert Gefahrgut – Warnung an Bevölkerung

Jedes Jahr vergibt die Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik (BGHW) einen Präventionspreis für innovative Beiträge zum innerbetrieblichen Arbeits- und Gesundheitsschutz. In diesem Jahr konnten sich vier Mitarbeiter des Braker Unternehmens J. Müller mit Ihrer Konstruktion eines Feinstaub-Absorbers zusammen mit sieben weiteren Preisträgern gegenüber einem Kreis von 60 Bewerbern durchsetzen. Bei der Preisverleihung in Bamberg wurden die Tüftler nun für ihre Idee, wie beim Reinigen von Gabelstaplerfiltern die Freisetzung von Rußpartikeln in die Umgebungsluft verhindert werden kann, geehrt. Bei der Preisvergabe (von links): Dr. Rainhardt von Leoprechting (BGHW-Vorstandsvorsitzender) sowie die Preisträger Folko Hellmers, Nils Kube, Sebastian Petershagen und Martin Krahl mit Manfred Wirsch, ebenfalls BGHW-VorstandsvorsitzenderBILD:

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.