BRAKE BRAKE/GND - Einen Wechsel im Vorstand gab es auf der Jahreshauptversammlung des Bürger- und Heimatvereins Kirchhammelwarden am Sonnabend im Landhaus Hammelwarden. Die rund 70 Mitglieder stimmten einstimmig für Karl-Heinz Duve als 2. Vorsitzenden. Er tritt die Nachfolge von Holger Wiechmann an. Die neue Schrift-wartin heißt Margitta Knirr, sie löst Karl-Heinz Duve ab. Wiedergewählt wurde Kassenwart Hans-Dieter Becker. Dem Vorstand zur Seite stehen die Mitglieder des Beirates, die ebenfalls gewählt wurden: Klaus Rosenbohm, Hans-Hermann Schneider, Wilfried Bauer, Jochen Bittner, Heino Fuhrken, Udo Knirr, Uwe Michels, Klaus Müller, Antje Schellstede, Hans Wiechmann und Hannelore Mindrup.

Vorsitzender Rolf Cordes ehrte langjährige Mitglieder. Urkunden und Präsente gab es für Marie und Karl Brummer, Ute und Uwe Michels, Marianne und Klaus-Dieter Schumacher, Karin und Hans-Dieter Wessels sowie Gertrud van Vlijmen, die seit 25 Jahren Mitglied im Verein sind. Für ihr unermüdliches Engagement im Verein wurden Waltraud und Heino Fuhrken sowie Margot Addicks geehrt.

Rolf Cordes erinnerte an das 2006 mit zahlreichen erfolgreichen Veranstaltungen. Besonders stellt er dabei das traditionelle Maibaumfest, das Strandfest, die Bilderausstellung und den Weihnachtsmarkt heraus. „Es wäre schön, wenn sich noch mehr Hammelwarder Vereine an dem Markt beteiligen würden“, sagte Cordes mit Blick auf den Weihnachtsmarkt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch wenn der Verein derzeit 368 Mitglieder hat, müsse wieder verstärkt um Mitglieder geworben werden, rief er die Anwesenden auf, aktiv zu werden. Denn im vergangenen Jahr konnte kein Neumitglied geworben werden.

Weiter berichtete Rolf Cordes, dass die Sanierung des Sielbauwerks Käseburg in Kürze fertiggestellt wird. Der II. Oldenburgische Deichband hat diese Aufgabe übernommen, nachdem der Bürger- und Heimatverein das Anliegen vorgetragen hat. Der Verein hat daraufhin viel Geld gesammelt. Somit kann der Bevölkerung – das Sielbauwerk soll verstärkt für die Bürger zugänglich sein – jetzt ein Pavillon mit Sitzmöglichkeiten und Stellwände mit Schaukasten zur Verfügung gestellt werden. Auch wurden neue Wege angelegt und ein Stromanschluss eingerichtet.

Der Vorsitzende hofft, dass nun auch Schulen das Angebot annehmen und sich das Sielbauwerk aus der Nähe anschauen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.