Nordenham „Alles richtig gemacht!“ Dieser Zuspruch tat gut. Arischa Schmitz hörte ihn häufig in den vergangenen Tagen. Am Wochenende hat sie die „neuen“ Weserterrassen als „Eventhaus & Strandbar“ eröffnet. Direkt an der Weser gelegen mit herrlichem Blick auf das Leuchtfeuer am Union-Pier, den Midgardhafen und die Silhouette Bremerhavens und unmittelbar neben dem wohl schönsten Spielplatz Nordenhams. Dazu freundliches Wetter – wenn für den Monat Mai am Freitag und Sonnabend auch noch ungewöhnlich kühl und sehr wechselhaft. Dass die Eröffnung nur eine „Light“-Version sein konnte, war der Corona-Pandemie geschuldet. Lediglich der Kiosk und die Eisbude durften den Betrieb aufnehmen.

Für den kleinen Hunger

Dennoch: Rauchmatjes im Brötchen oder Brathering, Bismarckhering oder Rauchlachs und Nachos mit Dip halfen gegen den kleinen Hunger. Und 24 verschiedene Sorten Eis machten neugierig.

Trotz der eingeschränkten Eröffnung kamen viele Gäste vorbei. Die einen wollten sich einen Eindruck von den „neuen“ Weserterrassen verschaffen und gratulierten, die anderen machten Rast während ihrer Fahrradtour, unterbrachen ihren Nachmittagsspaziergang oder ließen die Kinder und Enkel auf dem Spielplatz mal wieder richtig toben.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Da pandemiebedingt allerdings nur Essen „to go“ erlaubt war, durften die Gäste nicht direkt an den Weserterrassen Platz nehmen, sondern mussten sich eine Bank am Weserstrand suchen.

Die 12 Strandkörbe blieben ebenso wie das Kaffeehaus-Gestühl und die 30 rustikalen Paletten-Garnituren vorerst noch unter Verschluss. Eine Bedienung in den Innenräumen war aufgrund der Corona-Auflagen sowieso noch nicht angesagt.

Mit dem „tollen Besuch“ am Wochenende zeigten sich Geschäftsführerin Arischa Schmitz und ihr Team trotzdem bestens zufrieden. Plötzlich waren auch die vielen schlaflosen Nächte vor der Eröffnung und die technischen Probleme im Vorfeld wie weggeblasen. „Der Start ist für uns alle einfach super gelaufen,“ zog Arischa Schmitz eine erste Bilanz.

Wie es allerdings in den nächsten Tagen weitergehen kann, ist ihr noch ein kleines Rätsel, denn das Wirrwarr um neue und alte Corona-Regelungen, Bestimmungen des Landkreises, des Landes und des Bundes ist allgegenwärtig. Gerne würden die Weserterrassen-Betreiber mit Blick auf den Vatertag und das nächste Wochenende zumindest die Außengastronomie „richtig“ öffnen.

Viele Reservierungen

Arischa Schmitz ist und bleibt optimistisch. Und die positiven Rückmeldungen am zurückliegenden Wochenende geben ihr allen Grund dafür: Die Nachfrage nach Gutscheinen als Muttertagsgeschenk beispielsweise war groß; die Zahl der Reservierungen fürs kommende Jahr ebenfalls. Fast jeder Sonnabend im nächsten Jahr ist schon ausgebucht.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.