Nordenham /Oldenburg Es ist eines der größten Infrastrukturprojekte in der Geschichte Niedersachsens: das Umstellen der Region auf H-Erdgas, das aus Norwegen, Russland und Großbritannien stammt. Jetzt hat die EWE Netz GmbH im Nordwesten das 100 000. Erdgasgerät an die neue Versorgung angepasst. Nach Angaben des zuständigen Gruppenleiters, Kai Janßen, liegt das Projekt sowohl bei den Kosten als auch beim Terminablauf im Plan.

Rund 600 000 weitere Erdgasgeräte muss das Oldenburger Unternehmen jetzt noch bis 2027 umstellen. Die Kosten sind auf mehr als 300 Millionen Euro veranschlagt.

Zurzeit läuft die Gasumstellung in sechs Landkreisen. Neben der Wesermarsch sind das die Landkreise Cuxhaven, Diepholz, Oldenburg, Osterholz und Vechta. In Nordenham hatte es zuletzt Probleme gegeben, weil in mehreren Mietwohnungen im Stadtteil Einswarden die Heizgeräte noch nicht umgerüstet beziehungsweise ausgetauscht waren.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das Gebiet zwischen Weser und Elbe kann laut EWE Netz inzwischen nahezu vollständig mit H-Gas versorgt werden. Seit dem Projektbeginn im Frühjahr 2018 hat das Oldenburger Unternehmen über 360 000 Kundentermine wahrgenommen. Bis zum Abschluss im Jahr 2027 sollen noch weitere 1,2 Millionen Kundenbesuche hinzukommen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.
DIE WIRTSCHAFT

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.