Nordenham „Rundum gelungen, das machen wir wieder.“ So lautet das Fazit von Ilona Tetzlaff, Geschäftsführerin von Nordenham Marketing & Touristik (NMT), nach der Premiere der neuen Aktion „Sofa-Shopping“. Rund 100 Interessierte verfolgten auf ihren Tablets und Smartphones die Online-Konferenz, bei der zehn Einzelhändler aus der Stadt in 15-minütigen Auftritten Artikel aus ihrem Sortiment präsentierten – von Küchen über Köstlichkeiten, Bücher, Frühlingsmode, Schmuck und Selbstgenähtem bis hin zu Sofas und Sesseln.

„Ich finde das Format super“, lobte Hendrik Lenz, Inhaber des Wohncenters Nordenham, die Idee. Anne von Bestenbostel von der gleichnamigen Buchhandlung versorgte nur wenig später die ersten Kunden durch die Abholluke mit Lektüre. Auch Caren Wagner von Scharf kochen freute sich: „Ich habe noch am selben Tag unseren neuen Passionsfrucht-Balsamico verkauft.“

Der Sofort-Umsatz stand aber nicht im Vordergrund. Darauf weist Henrik Harms vom Möbelhaus Kuboth hin, das beim „Sofa-Shopping“ Küchen vorstellte: „Wir wollten zeigen, dass wir nach wie vor da sind“, sagt er.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mehrmals geprobt

Andreas Wedelich nutzte die Gelegenheit, die Artikel seiner „Confiserie Wedelich“ vorzustellen, die langsam die Arko-Produkte im gleichnamigen Geschäft ablösen, Constanze Kuschel von „Tohuus“ freute sich, ihre Goldschmiedewerkstatt sowie ihre selbstgenähten Geburtstagskrönchen vorstellen zu können. Das Modehaus Büsing, Cecil & Street one, Esprit und das Modewerk Vier hatten eine Gemeinschaftspräsentation vorbereitet. „Wir haben mehrere Male geprobt, wo wir am besten stehen und wie wir die schönen Pullis und anderen Artikel zeigen können“, sagt Caria Büsing, Inhaberin des Modewerks Vier. Ihre Kollegin Sandra Iben von Esprit hatte schon kurz nach dem Auftritt gut zu tun: „Hier klingelte sofort das Telefon.“

Das Publikum sah begeistert zu: „Wir hatten von Beginn bis zum Schluss eine immer gleiche Teilnehmerzahl von 100, trotz des tollen Wetters“, freut sich Ilona Tetzlaff. Sie bedauert, dass etliche Interessierte außen vor bleiben mussten: „Unser Konferenz-Tool ließ nur maximal 100 Teilnehmer zu, das hatten wir leider nicht bedacht“. Den Link zum „Sofa-Shopping“ hatten über 140 Kunden angefordert.

Die Aktion soll am Sonnabend, 27. Februar, mit einigen neuen Geschäften wiederholt werden, dann jedoch mit einer anderen Übertragungsmethode, die eine unbegrenzte Teilnehmerzahl zulässt.

Etliche Anfragen

Ilona Tetzlaff glaubt, dass es in anderen Städten Nachahmer geben wird: „Wir haben etliche Anfragen bekommen.“ Die Citymanagerin will die Idee des Sofa-Shoppings im März bei einer virtuellen Gewerbevereinskonferenz der Industrie- und Handelskammer Stade und beim Landesverbandstreffen der Bundesvereinigung Stadtmarketing und Citymanagement Deutschland vorstellen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.