Nordenham Im 15. Jahr in Folge ist in der Wesermarsch die Mitgliederzahl der Industriegewerkschaft Metall, zu der alle Betriebe der Metallindustrie und des Metallhandwerks gehören, gestiegen. Ende vergangenen Jahres erreichte die Mitgliederzahl mit 6370 einen neuen Höchststand.

„Die Beschäftigten setzen auf eine starke IG Metall und wissen, dass wir gemeinsam mehr erreichen können“, sagt Martin Schindler. Der Nordenhamer ist Geschäftsführer der IG Metall Wesermarsch.

Die Neuaufnahmen sind nach Martin Schindlers Angaben auf einem hohen Niveau geblieben. 279 Frauen und Männer in der Wesermarsch haben sich demnach in 2019 für den Eintritt in die IG Metall entschieden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Martin Schindler sieht die Gewerkschaft für die anstehende Tarifrunde in der Metall- und Elektroindustrie gut aufgestellt. „Wir gehen selbstbewusst in die Verhandlungen“, betont er. Ziel sei es, mehr Geld für die Beschäftigten durchzusetzen. Die Gewerkschaft wisse aber auch, vor welchen Herausforderungen die Betriebe angesichts des durch Digitalisierung und Klimawandel getriebenen Strukturwandels und der konjunkturellen Eintrübung stünden. Daher habe der Vorstand der IG Metall den Arbeitgebern angeboten, kurzfristig über ein Zukunftspaket für einen fairen Wandel zu verhandeln. „Wir sind bereit, noch in der Friedenspflicht die wesentlichen Eckpunkte zur Sicherung der Arbeitsplätze und Standorte sowie die Höhe der Entgeltsteigerungen zu vereinbaren“, sagt der Geschäftsführer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.