Nordenham Wer am Samstag gegen Mittag aufs Display seines Autos schaute, wurde vor Glatteis gewarnt – trotz des Sonnenscheins zeigte das Thermometer gerade einmal vier Grad an. Kein Campingwetter, sollte man meinen. Doch weit gefehlt: Auf dem Nordenhamer Campingplatz herrscht schon seit Eröffnung der Saison vor zwei Wochen reges Treiben. Zu Ostern gab es nun sogar einen guten Grund zum Feiern.

„Wir sind super zufrieden,“ sagen Viola und Sascha Schiefer. „Super zufrieden“ sind die Pächter des Campingplatzes mit der Belegung und den Reservierungen. „Viele Tages- und Wochenendgäste haben sich für die nächsten Wochen und Monate schon angemeldet. Vor allem sind es Fahrradtouristen, die auf dem Weserradweg radeln.“

Dieser Zuspruch verwundert nicht, denn der Platz am Weserufer liegt für Stippvisiten nach Bremen, Bremerhaven oder Wilhelmshaven sehr zentral. Viele Gäste reisen nach Auskunft der Pächter sogar aus der Schweiz an, aus Dänemark und Schweden, aus München und dem Stuttgarter Raum sowieso.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Seit Ostersamstag haben Viola und Sascha Schiefer nun einen weiteren Grund, zufrieden zu sein: Nordenhams stellvertretender Verwaltungschef Bert Freese eröffnete bei einer kleinen Feierstunde zusammen mit dem Pächterehepaar sowie zahlreichen Dauercampern und Handwerkern den komplett sanierten Damen-Sanitärtrakt. 70 000 Euro hat die Stadt Nordenham dafür investiert.

Weitere Investitionen

Die „Übergabe“ am Samstag sei der Auftakt zu einer ganzen Reihe von Vorhaben am Strand, die sich die Stadt in diesem Jahr auf die Fahnen geschrieben habe, verriet Bert Freese. Unter anderem gehörten dazu die Nachfolgeregelungen für die Jugendherberge und das Restaurant Weserterrassen. Und auch auf dem Campingplatz werde es noch weitere Aktivitäten geben, kündigte Bert Freese an: Für 40 000 Euro soll bis zum Sommer ein behindertengerechter Toiletten- und Duschbereich eingerichtet werden.

Für die Campingplatzbetreiber sind diese städtischen Investitionen zwar kein „Geschenk“, da sich die Stadt das Geld über die Pachteinnahmen wieder zurückholt. Für Viola und Sascha Schiefer sind die Investitionen aber dennoch ein weiterer und entscheidender Schritt auf dem Weg zu einem attraktiven Campingplatz, den Nordenham zuletzt nur bedingt hatte bieten können.

Der Platz war nur noch wenig genutzt, als die jetzigen Betreiber vor zwei Jahren aus Köln nach Nordenham zogen und die Herkulesaufgabe übernahmen, das Gelände wieder mit Leben zu erfüllen. Bereut hätten sie das bisher noch keinen einzigen Augenblick, sagen die Betreiber heute. Dabei waren die zurückliegenden beiden Jahre äußerst arbeitsreich für die Ex-Kölner. Eine Außenterrasse wurde angelegt, ein kleiner Spielplatz mit Sandkasten hergerichtet. Ein Durchbruch verbindet jetzt den einst nur von der Campinggemeinschaft genutzten Raum mit den anderen Räumen des Gemeinschaftshauses. Eine Bücherecke wurde eingerichtet. Zudem haben die Pächter eine Mietküche für Radler und Blockhäuser für Tagesgäste aufgebaut. Und auch der Kiosk steht jetzt für jedermann offen.

Viele Dauercamper

Mit diesen Neuerungen sind Viola und Sascha Schiefer natürlich ganz auf einer Linie mit den Dauercampern. Sie belegen 70 der insgesamt 120 auf dem Gelände zur Verfügung stehenden Stellplätze. Ein Drittel von ihnen kommt aus Nordenham, ein Drittel aus der näheren Umgebung und ein weiteres Drittel von weiter weg. „Vorwiegend aus Nordrhein-Westfahlen,“ sagt Sascha Schiefer.

Eine gemütliche Atmosphäre zu schaffen, in der sich alle wie eine große Familie fühlen, ist den Pächtern wichtig. Die Dauercamper danken es ihnen mit Herzlichkeit und Treue. Ein Zeichen dafür ist ein Jahrbuch mit Fotos und witzigen Kommentaren, das sie für die Schiefers schon zum zweiten Mal zusammengestellt haben. Ehrensache, dass die Dauercamper auch bei der Feierstunde am Samstag ein kleines Geschenk für ihre Gastgeber parat hatten.

NWZ-Leserreisen
Traumhafte Urlaubsreisen - bestens organisiert und betreut mit deutscher Reisebegleitung ab Oldenburg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.