Ovelgönne In weniger als zwei Wochen ist es endlich so weit: Am Donnerstag, 26. Januar, 7 Uhr, wird der Dorfladen im Burgdorf Ovelgönne wieder eröffnet – mit dem innovativem Konzept Dorfladen – und mehr.

Wer ist der Betreiber?

Nach umfangreichen Umbau- und Renovierungsmaßnahmen freuen sich alle Beteiligten schon jetzt auf diesen Tag. Die gemeinnützige Stiftung Lebensräume Ovelgönner Mühle setzt mit der Wiedereröffnung des seit August vergangenen Jahres geschlossenen einzigen Lebensmittelladens im Burgdorf Ovelgönne neue Akzente in der ländlichen Nahversorgung.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wer löst das Problem?

„Nach Apotheke, Drogerie, und Schlachter hat nun auch der Lebensmittelladen seine Türen geschlossen. In Kürze wird auch die Sparkassenfiliale schließen. Diese Situation sehen wir nicht als unabwendbar, sondern begreifen sie vielmehr als Chance einer Neuorganisation der dörflichen Nahversorgung“, sagt die Geschäftsführerin der Stiftung, Ilka Morr, im Gespräch mit der NWZ .

Was wird angeboten?

Es wird ein Dorfmittelpunkt entstehen, der sein Angebot mit den Bedürfnissen der Dorfbewohner entsprechend weiterentwickelt. Neben einem Lebensmittelmarkt mit Bargeldversorgung über die Ladenkasse gibt es eine Poststation, eine Lotto-Annahmestelle, eine Wäsche-Annahme sowie entsprechende Warenangebote für Bürger auch mit Migrationshintergrund. Zudem werden Bioprodukte und Produkte aus der Region angeboten. Für eine kleine Verschnaufpause gibt es Sitzmöglichkeiten.

Welcher Service ist Da?

„Nach Belieben kann man sich seine Waren selbst zusammensuchen oder seinen Einkaufszettel an einen Mitarbeiter abgeben, der das Gewünschte zusammenstellt und an die Kasse bringt“, sagt Ilka Morr. Auf Wunsch bringt ein Servicemitarbeiter den Einkauf auch bis zur Haustür. Wie schon das Landhotel „Zum König von Griechenland“ sowie Wäscherei, Hausmeisterservice, Veredelungsküche und Kreativwerkstatt wird der Dorfladen ebenfalls als Werkstattbereich betrieben und bietet somit Menschen mit Behinderungen sinnvolle Arbeitsplätze – dicht am so genannten 1. Arbeitsmarkt.

Wer kann lernen?

Für die Kinder des Dorfes ist es eine Chance, selbstständig einkaufen zu können und mit Geld umgehen lernen in einem überschaubaren Kontext. „Wir freuen uns sehr über die bisher so positive Resonanz aus der Bevölkerung, aber auch aus der Politik, die das Vorhaben unterstützt“, betont Ilka Morr.

Wie wird gearbeitet?

Es gehöre schon eine ganze Menge Mut und wahnsinnig viel Engagement dazu, so etwas umzusetzen. Doch aus den bisher umgesetzten Projekten hätten alle Beteiligten das Vertrauen, dass es gelingt. Die Stiftung Lebensräume Ovelgönner Mühle ist seit 26 Jahren fest in Ovelgönne verankert und ein Paradebeispiel für das Zusammenleben von Bürgern mit und ohne Handicap.

Zur Stiftung gehört ein Wohnheim auf dem Gelände der Ovelgönner Mühle. Hier leben derzeit 33 erwachsene Menschen mit einer geistigen Behinderung. Neben dem Wohnheim gehören zur Stiftung die „Ovelgönner Werkstätten“. Es gibt eine Wäscherei, einen Hausmeisterservice, eine Veredelungsküche und eine Kreativwerkstatt, wo Produkte aus Keramik, Batik und Bienenwachskerzen in Handarbeit hergestellt werden.

Wie sind Die aussichten?

Vor zwölf Jahren ersteigerte die Stiftung das traditionsreiche Landhotel „Zum König von Griechenland“ und betreibt es seitdem mit großem Erfolg. In allen Bereichen arbeiten Menschen mit und ohne Behinderung gleichberechtigt zusammen. Das wird auch im Dorfladen so sein. „Wir sind überzeugt, dass das Projekt Dorfladen eine Erfolgsstory wird, denn auf die Ovelgönner ist Verlass – auch als Kunden im neuen Burgdorf-Laden“, so Ilka Morr.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag zum neuen Burgdorf-Laden unter   www.youtube.com/nwzplay 
Hans-Carl Bokelmann Jade/Ovelgönne / Redaktion Brake
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.