+++ Eilmeldung +++

Verdachtsfall im Kreis Wolfenbüttel
Omikron-Variante wohl auch in Niedersachsen angekommen

Rodenkirchen Eine neue Bankgruppe haben die beiden ehemaligen Vorsitzenden der aufgelösten Werbegemeinschaft Stadland, Manuela Manzke und Hilke Strodt-hoff-Schneider, an die Gemeinde übergeben. Bürgermeister Klaus Rübesamen freute sich über die Spende und versprach, dass sich der Bauhof um die Pflege kümmern werde.

So soll die Bankgruppe regelmäßig imprägniert und im Winter in einer Bauhofhalle untergebracht werden, damit sie nicht verrottet. Das Ensemble aus zwei Bänken und einem Tisch steht an der südöstlichen Ecke des Marktplatzes und soll ein Ruheplatz für Senioren oder auch für Wohnmobilisten sein.

Mit der Anschaffung der aus Leimholz gefertigten Bänke ist das gesamte Vermögen der vor einigen Monaten liquidierten Werbegemeinschaft aufgebraucht. Ein kleines Messingschild weist auf den Spender hin.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Werbegemeinschaft existiert zwar nicht mehr, aber es wird vermutlich eine Nachfolgeorganisation geben. Ein erstes Treffen aller Gewerbetreibenden mit dem Bürgermeister hat bereits stattgefunden. Weitere sollen folgen. „Es wird ein neues Kapitel anfangen. Wir sind gewillt, etwas zu machen“, waren sich Manuela Manzke und Hilke Strodthoff-Schneider einig.

Udo Stallkamp, der die Bankgruppe gebaut hatte, lobte die spürbar positivere Stimmung in der Gemeinde, die seiner Meinung nach mit der Person Klaus Rübesamen zu tun hat: „Die Grundstimmung unter den Gewerbetreibenden ist deutlich besser.“ Klaus Rübesamen deutete an, dass die Gemeinde ein Konzept erarbeitet hat und dies mit Gewerbetreibenden diskutieren wird, um zu gemeinsamen Lösungen zu gelangen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.