+++ Eilmeldung +++

Cloppenburger Ortsumgehung
Lastwagen umgekippt – B72 voll gesperrt

Warfleth Mit den lauten Glockenschlägen von „Hells Bells“ öffnete sich ganz langsam das Tor der Fahrzeughalle der Warflether Feuerwehr. Und anstatt des neuen Einsatzfahrzeugs, quoll den wartenden Gästen zunächst eine Wand aus dichtem Nebel entgegen. Ganz langsam bahnte sich Maschinist Jens Tychsen mit dem blinkenden Löschfahrzeug zu den Klängen von AC/DC seinen Weg ins Freie.

Besonderer Festakt

Die meisten Feuerwehrmitglieder kommen höchstens einmal in ihrer Dienstzeit in den Genuss, bei der offiziellen Übergabe eines neuen Einsatzfahrzeugs ihrer Ortswehr dabei zu sein. Darum sollte der Festakt etwas ganz Besonderes sein, hieß es in der anschließenden Ansprache von Ortsbrandmeister Ulf Drogi, der dazu Nachbarn, Vertreter der Herstellerfirma und der Brandkasse, die drei Kreisbrandmeister, genauso wie Mitglieder der Berner und Lemwerderaner Ortswehren, des Berner Gemeinderats und der Verwaltung begrüßte. Die Überraschung war den Feuerwehrkameraden damit eindrucksvoll gelungen.

Ende Juni wurde das langersehnte LF 10 aus Dissen abgeholt. Mirco Krull von der Firma Schlingmann lobte ausdrücklich die keineswegs selbstverständliche Kameradschaft und Einigkeit in der Warflether Wehr mit stets direkt geäußerten Wünschen zur Ausstattung. „Das hat die monatelange Zusammenarbeit sehr angenehm gemacht.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Fünf Einsätze

Fünf Einsätze hatte das für diesen feierlichen Anlass besonders blank polierte und mit Girlanden geschmückte Fahrzeug bis zum Freitagabend bereits hinter sich.

Dass weder Vertreter der Firma Fischer und Plath noch der Firma Fassmer an der Feier teilnehmen konnten, bedauerte der Ortsbrandmeister sehr. Jeweils 3500 Euro gab es von beiden Firmen für einen automatisch ausfahrbaren Lichtmast. „In diesem Wehrbereich verdient die Gemeinde ihr Geld“, wies Gemeindebrandmeister Klaus Niekamp auf die Notwendigkeit modernster Technik im Feuerwehrwesen hin. „Schon nach dem ersten geretteten Menschenleben oder Gebäude hat sich die Anschaffung eines zunächst teuer erscheinenden Einsatzfahrzeuges gelohnt“, pflichtete ihm auch Kreisbrandmeister Heiko Basshusen bei. Für Agenturleiter Frank Siegmann ist das der Grund, warum die Öffentliche Landesbrandkasse solche Anschaffungen immer wieder großzügig unterstützt. In diesem Sinne überreichte er Bürgermeister Franz Bittner einen Scheck in Höhe von 8000 Euro.

„Auch wenn die Feuerwehr technisch noch so gut gerüstet ist, muss die Bevölkerung ihren Beitrag zur Sicherheit leisten. Immer wieder sind Straßen in den engen Siedlungen so zugeparkt, dass im Notfall kein Durchkommen für das große Einsatzfahrzeug ist“, mahnte der Bürgermeister. Den Schlüssel des LF 10 übergab er schließlich auf ausdrücklichen Wunsch an Ulf Drogis Vorgänger Günther Flegel. „25 Jahre engagierte er sich als Ortsbrandmeister und hat es nun mehr als verdient, wenigstens einmal den Schlüssel für ein neues Einsatzfahrzeug entgegen zu nehmen“, begründete Ulf Drogi. In der Fahrzeughalle, aus der sich inzwischen der Nebel verzogen hatte, wurde das Ereignis gebührend gefeiert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.