Lemwerder Der Ritzenbütteler Sand ist das Naherholungsgebiet für die Lemwerderaner. Durch das alljährliche Drachenfest im August oder Treffen von Opel-Liebhabern ist das Gelände allerdings inzwischen auch für Besucher aus ganz Deutschland zu einer beliebten Anlaufstelle geworden. Um diesen unterschiedlichen Interessen gerecht zu werden, diskutieren Rat und Verwaltung der Gemeinde seit geraumer Zeit über Nutzungsrichtlinien. Die Verwaltung unter Führung von Bürgermeisterin Regina Neuke hat nun Vorschläge dazu vorgelegt.

Nach Vorstellung der Verwaltung soll das Gelände in vier Bereiche aufgeteilt werden. Ziel ist, Naturschutz und Naherholung einen höheren Stellenwert einzuräumen. Die unterschiedliche Nutzung soll durch verschiedenfarbige Hinweisschilder kenntlich gemacht werden.  Naturschutz / Schutzzone

In dieser Zone gilt ganzjährig die Leinenpflicht. Sie darf nicht für Veranstaltungen genutzt werden.  Naherholung / Strand / Wasser / Spielen

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In dieser Zone gilt ganzjährig die Leinenpflicht. Sie darf nicht für Veranstaltungen genutzt werden.  Drachenflugfeld

In dieser Zone gilt Leinenpflicht in der Brut- und Setzzeit – also in der Zeit vom 1. April bis 15. Juli. Als Veranstaltung wird nur das Drachenfest am dritten August-Wochenende zugelassen.  Parkplätze / Veranstaltungsfläche

In dieser Zone gilt Leinenpflicht in der Brut- und Setzzeit vom 1. April bis 15. Juli. Diese Zone ist in der Zeit vom 1. bis 31. Juli sowie vom 1. September bis 30. November nutzbar für alle Veranstaltungen. Zusätzlich darf auch das Osterfeuer – jährlich im März oder April - in diesem Bereich abgebrannt werden.

Neben dieser Einteilung gibt es in den Richtlinien weitere konkrete Vorgaben für Veranstaltungen und Sicherheitskonzepte bei Veranstaltungen.

Die Fraktionen im Gemeinderat werden sich in den nächsten Monaten mit diesem Entwurf beschäftigen – beraten wird er voraussichtlich aber erst Anfang nächsten Jahres, wenn die aktuellen Haushaltsberatungen abgeschlossen sind.

Torsten Wewer Elsfleth / Redaktion Brake
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.