Brake Bei den Vorstandswahlen des Rassekaninchenzuchtvereins im Vereinsheim des Rassegeflügelzuchtvereins wurden am Freitag die Vorstandsmitglieder in ihrem Ämtern bestätigt. Stephan Minnemann übernimmt auch für die nächsten drei Jahre den Vorsitz. Zum Vorstand gehören ferner der stellvertretende Vorsitzende Timo Nitsche, die Kassenwartin Gabriele Bielefeld und die Schriftführerin Birgit Koppitz.

Vorstand wiedergewählt

Wiedergewählt wurden auch der 1. Tätowiermeister Harald Nitsche, Zuchtbuchführer Dieter Hartmann, Zuchtwerbewart Enno Bielefeld, der 2. Jugendleiter Stefan Hartmann und die 2. Schriftführerin Birgitt Kopka.

„Das Jahr 2013 war für uns recht durchwachsen“, meinte der Vorsitzende, „wir hatten zwar viele Jungtiere, aber die Züchter mussten auch viele Verluste durch die Kaninchenkrankheit Myxomatose hinnehmen.“ In seinem Jahresrückblick erinnerte Stephan Minnemann unter anderem daran, dass sich wieder viele Züchter mit ihren Tieren bei Kreis-, Landes- und sogar Bundesschauen präsentierten und auch gute Ergebnisse mit nach Hause brachten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch die Ferienpassaktion, die gemeinsam mit dem Rassegeflügelzuchtverein ausgerichtet wurde, war mit 30 Ferienpasskindern sehr gut besucht. „Die Kinder haben viel Spaß im Umgang mit den Tieren“, ergänzte Birgitt Kopka. Die eigene Ortsschau bestückten die Mitglieder mit 118 Kaninchen verschiedenster Rassen.

Jung- und Kleintierbörse

Auch in diesem Jahr wird sich der Verein wieder an der Jungtier- und Kleintierbörse sowie an der Ferienpassaktion beteiligen. Der Vorsitzende bedauerte sehr, dass einige Züchter, deren Jungtiere der Krankheit Myxomatose zum Opfer fielen, der Rassekaninchenzucht für immer den Rücken gekehrt haben.

Harald Nitsche berichtete, dass er im vergangenen Jahr 184 Kaninchen von erwachsenen und 33 Kaninchen von jugendlichen Züchtern tätowieren konnte. Dem Verein gehören 19 Erwachsene und fünf Jugendliche an.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.