Sucht ein Zuhause: Katze im Tierheim BILD: Rühl

Einer Katze ein Zuhause geben

Das städtische Tierheim bietet gegen eine Vermittlungsgebühr von 70 Euro die Adoption der Stubentiger an.

Die Tiere sind bereits gechippt, geimpft und entwurmt. Sie wurden abgegeben, eingefangen oder sind entlaufen und können ihrem Halter nicht zugeordnet werden.

Bei der Vermittlung wird besonders darauf geachtet, dass die Chemie zwischen Katze und Interessenten stimmt.

Ein Gutschein über 25 Euro für eine Kastration ist in der Vermittlungsgebühr enthalten. Der Eingriff ist in Nordenham Pflicht.

Bei Interesse ist das städtische Tierheim unter Telefon   37875 erreichbar. Besuchstermine müssen telefonisch vereinbart werden.

Etwas vorsichtig lugt der Stubentiger um die Ecke, macht sich mit der Situation vertraut und lässt sich dann zum Toben animieren. Zwei kleine, weiß-schwarze Katzen halten sich etwas schüchtern zurück. Sie kommen aus einem anderen Wurf und sind weniger neugierig. Jeder Raum im städtischen Tierheim wird zurzeit genutzt. „Wir sind proppevoll“, sagt Jessica Petko, Leiterin des Moyzes-Tierheims in Volkers.

Viele trächtige Katzen

Das Problem: Einige der ins Heim aufgenommenen Katzen waren trächtig. „Im Moment leben viele auf dem Hof von Doris Kraft in Hoffe, wir haben hier einfach keinen Platz mehr“, erzählt die 28-Jährige.

Außerdem vermehren sich wildlebende Katzen jetzt im Sommer besonders schnell. Laut Jessica Petko kommen nach wie vor viele Halter der Kastrationspflicht nicht nach. Dabei droht in der Stadt ein Bußgeld von bis zu 5000 Euro.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bei Samtpfoten, die herrenlos ausgewachsen sind, sei die Vermittlung des Nachwuchses mal schwer, mal einfach. „Die Kätzchen richten sich nach dem Verhalten ihrer Mutter.“ So gebe es im Moment schüchterne, besonders vorsichtige oder zahme Jungtiere zur Adoption. In einem Raum sitzt eine Katzenmutter oben in der Ecke mit ihrem Nachwuchs und beobachtet aufmerksam die Situation zu ihren Pfoten.

„Viele möchten zahme Katzen, denn wilde brauchen einfach mehr Zeit und Aufmerksamkeit“, sagt Jessica Petko. Sie würden zwar fauchen, ließen sich aber mit etwas Vorsicht anfassen und auch streicheln. „Lieb sind sie alle“, verspricht sie. Schuld an der aktuellen Situation sei der Mensch.

In einem anderen Raum kommt eine Katzenmutter zusammen mit ihren Jungen sofort auf die Tür zugelaufen. „Die sind bereits vermittelt. Das ging sehr schnell, da sie besonders zahm sind“, sagt die Leiterin des Tierheims. Ausgewachsene Katzen machten aber den Großteil des Bestandes aus. Natürlich sollen auch sie vermittelt werden.

Zuhause gesucht

Die Mutter sei wahrscheinlich entlaufen und deswegen zahm. Ihre Jungen ebenfalls – denn der Apfel fällt nicht weit vom Kratzbaum. Jessica Petko und ihre Mitarbeiterin Lena Bahlke suchen aktuell ein Zuhause für 26 Katzen, einen Hund und ein Kaninchen.

Seit dem 1. August leitet Jessica Petko gemeinsam mit ihrem Mann Lars das Tierheim in Volkers. Ihre Position als 2. Vorsitzende des Tiersuchdienstes Wesermarsch verbinde dabei zwei Institutionen, die sowieso Hand in Hand arbeiten.


Weitere Bilder unter   www.nwzonline.de/wesermarsch/fotos 
Video

Sascha Sebastian Rühl Volontär, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.