Er kann es noch gar nicht richtig fassen: Erst seit 1994 in Kleinensiel beheimatet und auch erst seit nicht einmal sieben Jahren Mitglied des Bürgervereins ist Hanke Schnitger jetzt dessen 1. Vorsitzender. Seine Wahl zum neuen Vereins-Chef mit einer überwältigenden Zustimmung von 94 Prozent der 50 Teilnehmer an der Jahreshauptversammlung in einer geheimen Abstimmung hat den 45-Jährigen sehr überrascht.

Hanke Schnitger wurde in Koblenz am Bodensee geboren. 1964 kehrte er mit seinen Eltern in deren Butjenter Heimatdorf Iffens zurück. Nach dem Besuch der Grundschule Stollhamm und der Mittelpunktschule Abbehausen erlernte er den Beruf des KFZ-Mechanikers. Seit 1980 ist er als Flugzeugbauer im Einswarder Airbus-Werk tätig.

Mit Ehefrau Brigitte, die er vor 15 Jahren heiratete, wohnte er zunächst in Nordenham. Seit fast zwölf Jahren ist Kleinensiel das Zuhause der Familie, zu der Sohn Tim (14 Jahre) und Tochter Jessica (10) gehören.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nachdem Hanke Schnitger 1999 dem Bürgerverein Kleinensiel beigetreten war, beteiligte sich auch an dessen Gemeinschaftsarbeiten. Dabei sei er 2003 vom bisherigen Vorsitzenden Dieter Oellrich angesprochen worden, ob er (Schnitger) sich vorstellen könne, im Vorstand mitzuarbeiten, um später einmal sein Nachfolger zu werden. Hanke Schnitger sagte zu und wurde 2004 für die ausgeschiedene Erika Heckenberg zum 2. Vorsitzenden gewählt.

Seine jetzige Wahl zum 1. Vorsitzenden sei entgegen der Absprachen im Vorstand erfolgt. Warum er bei der Wahl als einziger Kandidat für das Amt des 1. Vorsitzenden vorgeschlagen wurde, sei für ihn noch ein Rätsel, so Hanke Schnitger.

Angst vor der neuen Aufgabe hat der Garten- und Motorrad-Fan jedoch nicht. Unter anderem als Gruppenführer und Sicherheitsbeauftragter in der Montagehalle 21 des Airbus-Werkes habe er gelernt, mit anderen Menschen umzugehen. Zudem stehe ihm mit dem Vorstand des Bürgervereins ein engagiertes Team zur Seite.

Froh ist Hanke Schnitger über die Zusage des bisherigen Vorsitzenden Dieter Oellrich, zu dem er ein freundschaftliches Verhältnis habe, ihm mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. „Auf unseren Ehrenvorsitzenden, der diese Auszeichnung verdient hat, werden wir nicht verzichten können“, sagte Hanke Schnitger. „Miteinander werden wir für Kleinensiel viel erreichen können.“

Hanke Schnitger

Flugzeugbauer

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.
DIE WIRTSCHAFT

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.