Rodenkirchen Der Verein landwirtschaftliche Fachbildung (VLF) Wesermarsch will Jüngere in seine Arbeit einbeziehen. Deshalb haben die Mitglieder am Donnerstagabend bei der Jahreshauptversammlung in der Markthalle Mareike Nuss neu in den Vorstand gewählt.

Die Auszubildende zur Altenpflegerin, die in Burhave wohnt, ist Vorsitzende der LIG Nord. Der VLF, der eher die reife Generation repräsentiert, und die LIG wollen gemeinsame Veranstaltungen organisieren. Ebenfalls neu im Vorstand ist der Oldenbroker Landwirt Dennis Olthoff.

Wiedergewählt wurden der Erste Vorsitzende Bernd Wübbenhorst, Strückhausen, der Zweite Vorsitzende Carsten Glüsing-Lüerßen, Elsfleth, sowie Dirk Stöver, Esenshammergroden, Jochen Hullmann, Tossens, Dorit Gerdes, Oldenbrok, Antje Witting, Oldenbrok, und Günther Bruns, Brake, als Lehrervertreter.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Geschäftsführer Tjade Gronau von der Bezirksstelle Oldenburg-Nord der Landwirtschaftskammer Niedersachsen stand nicht zur Wahl.

Die Zahl der Mitglieder ist mit 390 in etwa stabil. Im Verband sind Einwohner der Wesermarsch organisiert, die eine landwirtschaftliche Ausbildung absolviert haben oder sich der Landwirtschaft verbunden fühlen. Viele kennen den Verband noch als Ehemaligen-Verein. Der Jahresbeitrag liegt bei 6 Euro. Dafür werden Vorträge und Fahrten geboten.

Im nächsten Vortrag geht es am Donnerstag, 30. März, ab 20 Uhr in der Markthalle um die Frage „Milchautomaten auf dem Vormarsch?“. Heike Willms von der Bezirksstelle Aurich der Landwirtschaftskammer und der Nordenhamer Landwirt Andreas Speckels-Suhren berichten.

Ein Vortrag beendete auch die Versammlung in der Markthalle, zu der etwa 65 Interessierte gekommen waren. Der Landwirt Christian Steeb aus Süllwarderburg berichtete über seinen einjährigen Aufenthalt auf einem 100 000 Hektar großen landwirtschaftlichen Betrieb in Russland.

Henning Bielefeld Stadland und stv. Leitung Redaktion Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.