Brake Einer langen Tradition folgend, hat die Firma Rehau jetzt während einer Feierstunde Mitarbeiter für Ihre 40-jährige beziehungsweise 25-jährige Firmenzugehörigkeit geehrt. Erstmals fand die Feier in Brake unter der Leitung des neuen Werkleiters Volker Langenberg statt, der sein Amt im Sommer angetreten hatte.

„In unserer schnelllebigen Zeit ist es außergewöhnlich, eine so lange Zeit in einem Unternehmen zu arbeiten. Ihren Leistungen gebührt unsere Anerkennung und der besondere Dank des Unternehmens.“ Mit diesen Worten leitete Helmut Ansorge, Mitglied der Geschäftsleitung Automotive, die Feier ein.

Der Dank galt insbesondere Manfred Knutz, der seine 40-jährige Firmenzugehörigkeit feierte. 25 Jahre bei Rehau beschäftigt sind Anke Behrens, Jutta Dierks, Andrea Meischen, Maren Thümler, Monika Warns, Uwe Bär, Heinz-Hermann Büsing, Uwe Feierabend, Thymo Fischer, Josef Fohringer, Frank Hemme, Klaus Hinsch, Mustafa Hotes, Andreas Kelling, Torsten Klopp, Jens Klostermann, Axel Küpker, Metin Latif, Matthias Rathekamp, Torsten Schaa und Clemens Sommer.

Nach der Ehrung der Jubilare erhielt der aus Rehau in Bayern zur Feier angereiste Friedrich Gräßel, geschäftsführendes Vorstandsmitglied von Rehau für Zentral-Europa, ein Abschiedsgeschenk aus den Händen des Kaufmännischen Leiters Oliver Dreher. Nach über 45-jähriger Firmenzugehörigkeit verlässt Gräßel das Unternehmen zum Ende des Jahres in den Ruhestand. Er war häufig dienstlich im Braker Werk zu Gast und daher in der Kreisstadt kein Unbekannter.

In den Bereichen Bau, Automotive und Industrie ist Rehau nach Mitteilung der Pressestelle die weltweit führende Premiummarke für polymerbasierte Innovationen und Systeme. Seit den Anfängen im Jahr 1948 habe sich Rehau aus eigener Kraft zu einer weltweit tätigen Gruppe entwickelt – mit mehr als 17 000 Mitarbeitern an über 170 Standorten rund um den Globus. In Brake ist Rehau seit 1964 mit der Rohrfertigung vertreten. 1984 kam die Fertigung von Stoßfängern für die Automobilindustrie hinzu. Heute sind zusammen über 600 Mitarbeiter in den beiden Bereichen des Werks in Brake beschäftigt.

Detlef Glückselig Butjadingen / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.