Es ist der 20. Juni 2067. Ich lasse mich nach Nordenham beamen. Das ist ziemlich teuer, denn diese Technik steht noch am Anfang, und der nagelneue Teleportationsbahnhof in Nordenham ist gerade erst eröffnet worden. Wurde auch Zeit, das Gebäude stand schließlich viele Jahrzehnte leer.

Dankend lehne ich das Angebot eines solarbetrieben Taxi-Roboters ab, der mich fragt, ob ich zum 73. Fonsstock-Festival möchte, das gerade am Weserstrand gefeiert wird. Nein, ich möchte die Stadt zu Fuß erkunden, obwohl es gefühlt mal wieder fast 40 Grad heiß ist (Stichwort Klimawandel). Der Deich ist einige Meter höher als ich ihn in Erinnerung habe. Mein Blick fällt auf das Eldorado. Hätte ich nicht gedacht, dass es die Kneipe immer noch gibt, die inmitten einer modernen Wohnzeile für Senioren wie ein Relikt aus uralten Zeiten wirkt. Die Strandallee ist von Palmen gesäumt. Mein Weg führt zu einer künstlichen Lagune, die angelegt wurde, um das Baden in der Weser wieder zu ermöglichen. Hier tummeln sich Hunderte von Menschen. Es ist Montag, seit Einführung der 15-Stunden-Woche der letzte Tag des Wochenendes. Die Kinder – sorgfältig eingecremt mit Sonnenmilch (Lichtschutzfaktor 250) bauen Sandraumschiffe, die Erwachsenen schlürfen Cocktails im Schatten der Zitronenbäume und schauen den waghalsigen Manövern der Luftkissen-Motorradfahrer zu, die die Weser in Beschlag genommen haben.

Ich nehme mir dann doch einen Taxi-Roboter, um die Innenstadt zu erkunden. Hier gibt es nur noch vereinzelt Geschäfte, aber dafür jede Menge Kneipen und Cafés. Ein Hoch auf die 15-Stunden-Woche. Die Gastronomie feiert eine ungeahnte Renaissance. Die Generation 60plus trifft sich zum Debattieren und Philosophieren auf der einstigen Einkaufsmeile. Die Sportfreunde schauen den Quidditch-Spielern der SG Nordenham in der voll klimatisierten Marktplatz-Arena zu und im 3-D-Erlebniskino läuft „Fast & Furious, Teil 37“.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Jens Milde Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.